Berstscheiben Bormann & Neupert  DIN EN ISO 4126-2

Alle Berstscheiben erfüllen die gebräuchlichen Normen, etwa die europäische DIN EN ISO 4126-2 für Sicherheitseinrichtungen. – Quelle: Bormann & Neupert by BS&B

Sowohl FRB als auch QRB bieten hohe Auslösegenauigkeit und dauerhafte technische Leckagefreiheit. Damit sind sie laut Bormann & Neupert by BS&B anderen Lösungen für kleine Bauräume, etwa Sicherheitsventilen, überlegen. Sie sind leichter, nahezu wartungsfrei und wesentlich widerstandsfähiger gegenüber Vibrationen. Zudem geben sie beim Ansprechen schneller den maximalen Durchflussquerschnitt frei und sind beständig gegenüber – statischen und zyklischen – Prozessdrücken bis zu 90 Prozent des Ansprechdrucks. Ein ungewolltes Ansprechen durch Materialermüdung ist nahezu ausgeschlossen.

Mit drei bis 19 mm Durchmesser und Ansprechdrücken ab 1,4 bar ist die Niederdruck-Berstscheibe FRB die kleinste lieferbare Druckentlastung. Gefertigt wird sie aus 316 Edelstahl, Nickel 200, Inconel oder Aluminium.

Den Druckbereich von 24 bis 1.100 Bar deckt die Mitteldruck-Berstscheibe QRB ab. Sie ist in den Standardabmessungen sechs bis 19 Millimeter verfügbar. Für eine langfristige Wartungsfreiheit auch in hochkorrosiven Umgebungen liefert Bormann & Neupert by BS&B sie neben Edelstahl 316, Hastelloy und Inconel ebenfalls in Monel.

Beide Varianten sind jeweils durchmesser- und druckspezifisch gestaltet und unterscheiden sich in ihren Designmerkmalen teilweise erheblich von Berstscheiben größerer Ausführungen. Einkerbungen gewährleisten ein kontrolliertes Bersten an präzise definierter Stelle, ohne dass Fragmente ins Prozessmedium gelangen.

Einige Ausführungen sind in verschiedenen Bereichen ihres Radius unterschiedlich gerichtet gewölbt, um das Öffnungsverhalten und die Durchflusscharakteristik verbessern.

www.bormannneupertbsb.de