Diese kompakten Frequenzumrichter für den Bereich Heizung, Klima und Lüftung gibt es nun mit

Diese kompakten Frequenzumrichter für den Bereich Heizung, Klima und Lüftung gibt es nun mit Leistungen bis 160 kW. (Bild: Vacon GmbH)

Essen (rm). Er hat eine eingebaute Ethernet-Schnittstelle und lässt ohne zusätzliche Optionen die direkte Integration in BACnet /IP oder BACnet MS/TP-Netzwerke zu. Die ökonomischen Steuerungsmöglichkeiten des einfach installierbaren Frequenzumrichters mit elektronischer Drehzahlregelung sollen deutliche Energieeinsparungen bewirken.

Die Umrichter für Drehstrom-Netzspannungen von 380 bis 480 V decken nun den Leistungsbereich von 1,1 bis 160 kW in den Schutzarten IP 21 und 54 ab. Bei Drehstrom-Netzspannungen von 208 bis 240 V sind Leistungen bis 90 kW möglich.
 
Damit stehen je Spannungsreihe 19 Umrichterleistungen in sechs Gehäusegrößen zur Wahl, jeweils in Schutzart IP 21 oder 54. Die Geräte entsprechen UL/cUL, EN 618000-3 und halten die Grenzwerte gemäß EN 61000-3-12 ein.

Analog- und Digital-E/A, Relaisausgänge, Motorkaltleiter, RS 485 mit den Protokollen Modbus, BacNet MS/TP und N2 sowie die integrierte Ethernet-Schnittstelle unterstützen die Kommunikation über Modbus/TCP, BacNet IP sowie TCP/IP. Über Erweiterungssteckplätze können weitere E/A oder Kommunikationsprotokolle angebunden werden.

Da das BacNet onboard liegt, wird kein weiterer Platz für zusätzliche Geräte zur Kommunikationssteuerung benötigt. Die Parametrierung ist mit wenigen Tastenbetätigungen möglich. Die Anwendungs-Software ist mit zahlreichen typischen HKL-Funktionen ausgestattet. Dazu gehören zwei interne PID-Regler, Motortuning, Sleep-Modus, Pumpen-Lüfter-Multimotorlogik, Energiesparfunktion, Ausblendfrequenzen und  Fire-Mode.

Die Frequenzumrichter haben langlebige, effiziente und formierungsfreie Dünnfilmkondensatoren ohne gefährliche Elektrolyte. Die internen Platinen sind bleifrei sowie RoHS-konform und tragen eine Schutzlackierung. Die internen Gerätelüfter sind drehzahlgeregelt und für lange Standzeiten ausgelegt. Funkentstörung und Drossel sind ebenfalls integriert.

Für Baugrößen bis 105 A ist optional ein allpolig wirkender Netztrennschalter zu haben, was Arbeiten am Motorabgang erleichtert. Durch die Verwendung spezieller Leistungshalbleiter werden auch die Geräteverluste verringert.