Sicherheits- und regelbare Überströmventile der Baureihe 400 für den Einsatz im Hygienic-Bereich

Sicherheits- und regelbare Überströmventile der Baureihe 400 für den Einsatz im Hygienic-Bereich (Bild: Goetze).

LUDWIGSBURG (pd). Das neue Sicherheitsventil 400 und das Überström-/Regelventil 400.5 sind – wie alle Goetze Sicherheitsarmaturen der Hygienic-Baureihen – vollständig aus Edelstahl gefertigt sowie mit Klemmanschlüssen und Lebensmittelverschraubungen ausgerüstet. Extrem glatte Oberflächen, der weitgehende Verzicht auf Spalte sowie möglichst geringe Toträume schaffen die passenden Bedingungen für eine rückstandsfreie Reinigung. Schwer erreichbare Bauteile schützt ein Faltenbalg aus Edelstahl vor Verunreinigung. Die von der DGUV und dem EHEDG geprüften und zertifizierten Eckventile erfüllen zahlreiche internationale Regelwerke und sind für den weltweiten Einsatz in Anlagen der pharmazeutischen und der Lebensmittelindustrie konzipiert.

Universell einsetzbar

Mit dem neuen Sicherheitsventil 420 hat Goetze erstmals ein extrem kompakt bauendes Ventil in Eckformbauweise auf den Markt gebracht. Die Neuheit trägt sowohl TÜV- als auch europäische Bauteilzulassungen und ist für den Einsatz in kleinsten Dampfkesseln oder Druckbehältern konzipiert. Wahlweise ist es mit Gewindeanschlüssen (G 1/4 bis G 3/8) oder Schneidringverschraubungen (8 bis 12 Millimeter) erhältlich, so dass auch ein Einbau in kleine Rohrleitungen mit geringem Aufwand möglich ist. Mit verschiedenen Dichtungsmaterialien, einem Gegendruck kompensierenden Faltbalg und einer gasdichten Federhaube lässt sich das Ventil individuell an unterschiedliche Einsatzbedingungen anpassen.

Neue Varianten

Neben diesen Neuvorstellungen hat Goetze zahlreiche Varianten bekannter Bau-reihen vorgestellt. Die Sicherheitsventile der Baureihe 851 erhielten kleinere “Geschwister” mit geringeren Nennweiten. Die Edelstahlausführung der Baureihe 461 und die Rotgussvariante der Baureihe 861 sind auf den Einsatz in kompakt bauenden Aggregaten ausgelegt.

Das Sicherheitsventil 460 aus Edelstahl ist eine ökonomische Version, die schwer-punktmäßig auf Materialqualität und Korrosionsbeständigkeit ausgerichtet ist. Mit den von außen einstellbaren Überstromventilen der Baureihe 417 hat die Rotguss-Baureihe 617 ebenfalls eine Edelstahlausführung zur Seite gestellt bekommen.

Auf große Überströmmengen und Gegendrücke sind die per Handrad regelbaren Überstromventile der Baureihen 453 (Edelstahl) und 853 (Rotguss) ausgelegt. Exakt auf die Einstellbereiche ausgelegte Druckfedern und besonders aufwendig bearbeitete Teile im Strömungsbereich ermöglichen hohe Durchflussmengen bei gleichzeitig hochexakter Regelung. 

Weitere Infos unter: www.goetze-armaturen.de