UAS ITK Engineering

ITK Engineering analysiert die Entwicklungsprozesse in Unternehmen und unterstützt dabei, auch während eines Projekts, ohne Reibungsverluste auf eine normkonforme Entwicklung umzustellen. – Quelle: ITK Engineering

Wie können Unternehmen trotz fehlender Zertifizierungsvorgaben bereits heute die richtigen wegweisenden Entscheidungen für eine effiziente und zulassungsfähige Entwicklung von UAS (Unmanned Aircraft Systems) treffen? Mit dieser Frage beschäftigte sich die ITK Engineering AG auf der ILA im Berlin ExpoCenter Airport.

Aktuell unterliegt die Entwicklung von Software für unbemannte Luftfahrzeuge noch keinen ausreichenden regulatorischen Anforderungen – was jedoch nur eine Frage der Zeit ist. Zertifizierungsstellen schlagen derzeit Regelungen vor, die denen für die bemannte Luftfahrt entsprechen, wie etwa die Forderung nach ED-12C/DO-178C.

Aus Industriekreisen gibt es Vorschläge zur Nutzung von Vorgaben, welche hauptsächlich aus der Medizintechnik abgeleitet sind. Lassen die Hersteller von unbemannten Flugobjekten derartige Normen in der jetzigen Entwicklung jedoch komplett außen vor, laufen sie Gefahr, bei Inkrafttreten der Anforderungen wertvolle Entwicklungszeit zu verlieren. Zudem ist eine normenkonforme Nachrüstung meist mit hohen Kosten verbunden.

„Ich gehe davon aus, dass die ED-12C/DO-178C oder vergleichbare Standards zukünftig auf Software in UAS angewendet werden muss. Somit sollten aktuelle Entwicklungsprozesse für UAS-Software compliant sein, um nicht an Innovationskraft, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu verlieren“, kommentiert Andreas Pistek, Program Manager Aerospace und Functional Safety bei ITK Engineering.

Wie können sich Unternehmen bereits heute auf kommende regulatorische Anforderungen vorbereiten? ITK Engineering empfiehlt bereits bei Entscheidungen in der frühen Prototyping-Phase die Anforderungen aus den gängigen Normen zu beachten. Insbesondere Prozesse, Methoden und Tools sowie Ziel-Hardware und Test Equipment sollten diese Standards entsprechend berücksichtigen.

www.itk-engineering.de