Verbundbauteile Doceram

Doceram entwickelt, fertigt und montiert Verbundbauteile und unterstützt die Anwender bei der keramikgerechten Konstruktion solcher Komponenten. – Quelle: Doceram

Es gibt eine Vielzahl an Werkstoffen der Hochleistungskeramik, die Eigenschaften wie Verschleißfestigkeit, Schlagzähigkeit, Korrosionsbeständigkeit, elektrische Isola-tion und hohe thermische Beständigkeit bieten.  

Als Spezialist auf diesem Gebiet der Werkstofftechnik entwickelt und fertigt Doceram kundenspezifische Komponenten für den Maschinen- und Anlagenbau.

Zu den Angeboten gehören Positions- und Zentrierstifte für die automatisierte Schweißtechnik, die im Vergleich zu den marktüblichen Hartmetallstiften eine rund vierzigfach längere Lebensdauer bieten. Neben diesen „Klassikern“ der Technischen Keramik stellt Doceram aber auch neue Komponenten und Anwen-dungen vor – zum Beispiel Kolben und Schieber von Ventilen und Messgeräten, die in der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt werden.

Für diesen Einsatzbereich hat das Dortmunder Unternehmen Keramikwerkstoffe entwickelt, die den Anforderungen der FDA (Food & Drug Administration) genügen und entsprechend zertifiziert sind.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden Verbundkonstruktionen aus Metall und Hochleistungskeramik, bei denen die Keramik nur dort zum Einsatz kommt, wo hohe Verschleißfestigkeit wirklich benötigt wird. Beispiele sind Greifer für das automatisierte Handling von Elektronikbauteilen, Ventile für die Prozesstechnik und Sensorgehäuse für den Automobil- und Maschinenbau.

www.doceram.com