HF-SLK IO-Link Contrinex

Die neuen HF-SLK mit IO-Link sind eine Erweiterung des HF-Systems im Sinn von Industrie 4.0. – Quelle: Contrinex

Die neuen HF-SLK mit IO-Link von Contrinex sind eine Erweiterung des HF-Systems ganz im Sinn von Industrie 4.0. Dieses flexible System zeichnet sich laut Hersteller durch seine einfache Integration und leistungsstarken Komponenten aus. Dazu zählen beispielsweise die Transponder mit neuer erweiterter Speicherkapazität für Hochtemperatur-Einsätze. Die RFID-Hochfrequenztechnik (13,56 MHz) von Contrinex ist ISO/IEC 15693 kompatibel.

Die nicht bündig einbaubaren HF-SLK sind in den Größen M18 (Schreib-/Leseabstand max. 42 mm) und M30 (Schreib-/Leseabstand max. 60 mm) mit Kabelanschluss erhältlich. Sie können wahlweise als IO-Link-Gerät oder im Standard-I/O-Modus (SIO) mit bedingt binären Ausgängen betrieben werden. Damit bieten sie dem Anwender die Wahl zwischen zwei Betriebsarten. Im Modus der eigenständigen SIO aktiviert der bedingte Ausgangsschalter entweder die Tag-Erkennung oder den Datenblock-Vergleich.

Durch die beiden Betriebsweisen und ihre vereinfachte Plug-and-Play-Installation reduzieren die HF-SLK kostspielige Installationen typischerweise in den Logistik-, Maschinenbau- und Automobilbranchen.

www.contrinex.com