Contrinex Sensoren

Die Sensoren aus Kunststoff oder Edelstahl gibt es mit kurzen (M18) und normalen (M18 und M30) Gehäusen sowie solchen mit breitem Sensorkopf (M30). – Quelle: Contrinex

Die Sensoren erfassen nicht nur Objekte, sondern geben auch die absolute Entfernung zwischen Sensor und Objekt an.

Die Contrinex-Sensoren UST und USR senden ein hochfrequentes Schallsignal in die Richtung des zu erfassenden Ziels. Das reflektierte Signal wird vom Sensor wieder aufgenommen. Aus der Laufzeit des Signals ergibt sich die Entfernung. Das Material der Objekte darf durchsichtig oder eingefärbt, von beliebiger Form, mit polierter oder matter Oberfläche sein. Die Ultraschall-Sensoren sind mit Temperaturfühlern und einer Kompensationsschaltung ausgestattet, um durch Temperaturschwankungen bedingte Schaltabstandsänderungen ausgleichen zu können.

Die anschlussfertigen zylindrischen Sensoren mit integriertem M12-Steckverbinder lassen sich einfach über Teach-Taste, externe Teach-Leitungen oder IO-Link einstellen. Sie verfügen über eine hohe Funktionsreserve und sind unempfindlich gegen Schmutz sowie Fremdschall. Die Sensoren können als Reflexionstaster mit Hintergrundausblendung (UST) oder als Reflexionsschranken mit festem Reflektor zur Eliminierung der Blindzone (USR) verwendet werden.

Vorhanden sind ein analoger und ein digitaler Ausgang. Als Ausgabearten stehen folgende zur Verfügung: NPN oder PNP, (0…10) V oder (4…20) mA, auch als Dual-Ausgang. Für alle PNP-Versionen ist eine IO-Link-Schnittstelle in der Spezifikation V1.1 ohne Aufpreis vorgesehen. Die IO-Link-Schnittstelle überträgt digitale Signale, die ohne Systembruch verarbeitet werden können. Dies schafft die Voraussetzung, Daten aus der Feldebene für Smart-Factory-Lösungen zu generieren.

www.contrinex.com