Im Video erzählt EMAG wie der Produktionsalltag durch Industrie 4.0-Produkte verändert wird.

Mit der ServicePlus App vereinfacht EMAG die Kommunikation im Servicefall. - Bild: EMAG

Gerade einmal 20 Jahre ist es her, dass das Internet für eine breite Masse zugänglich wurde. Was mit CDs auf Heften und seltsam piependen Modems begann, hat sich zu einer der größten technologischen Revolutionen seit der Erfindung der Dampfmaschine entwickelt. Nahezu jeder Bereich unseres Lebens ist von der Vernetzung und Digitalisierung  beeinflusst, und nun schickt sich das Internet auch noch an, die Industrie zu revolutionieren.

Die Industrie 4.0 – ein einfacher Begriff, hinter dem sich komplexe Fragestellungen verstecken. Fragen nach einheitlichen Standards, Sicherheit und Wertschöpfung. Industrie 4.0 ist Vernetzung, und zwar in erster Linie die Vernetzung unterschiedlichster Geschäftsbereiche und Technologien, die bisher nebeneinander existiert haben und nun eine symbiotische Beziehung eingehen sollen, um die Fertigungsprozesse von morgen zu gestalten.

Zwischen dem Internet auf dem Homecomputer und dem Smartphone lagen 10 Jahre und dann vergingen noch einmal 10 Jahre, bis sich das „Leben online“ zu dem entwickelt hat, was es heute ist. Selbst wenn diese Revolution vergleichsweise schnell abgelaufen ist, sind dennoch zwei Jahrzehnte vergangen. Ein Maßstab, der auch bei Industrie 4.0 angelegt werden sollte.

Es gibt schließlich viel zu entwickeln, viel zu probieren, bis am Ende Industrie 4.0 ähnlich selbstverständlich angewendet wird, wie das Internet bei den Menschen heute. Bei EMAG hat man sich daher entschlossen, das Thema Industrie 4.0 ganz pragmatisch anzugehen. Es werden vernetzte Lösungen mit den Produkten und Technologien entwickelt, die bereits heute zur Verfügung stehen, und gleichzeitig die Entwicklungen zum Thema Industrie 4.0 im Blick behalten, um die Produkte an den Markt anzupassen. (Einen Überblick über das Angebot von EMAG gibt es hier)

Denn letztendlich geht es ja genau darum, nämlich dem Markt die Lösung anzubieten, die er braucht.

Industrie 4.0 soll die Produktion vereinfachen

Am Ende geht es schlicht darum, dass mit den Industrie 4.0 Produkten von EMAG, das Leben für alle ein wenig leichter gemacht werden soll. Um eine Idee dafür zu bekommen, wie so etwas aussehen kann, hat EMAG diesen unterhaltsamen Kurzfilm produziert, der ein entsprechendes Szenario beschreibt.

Nun gut, es muss sicher nicht gleich die komplett digitalisierte Produktion sein, aber dennoch lassen sich aus diesem kurzen Film bereits einige Anwendungen ableiten, die dem einen oder anderen im täglichen Produktionsalltag das Arbeiten erleichtern würden. Vielleicht wird es dann doch mal Zeit, sich mit den Experten von EMAG zu vernetzten ?