WMFTG, Qdos-Cover, Schlauchpumpen ,Qdos , Pumpen

Die Steuerung der Qdos-Pumpen erfolgt über eine menügesteuerte, intuitive Benutzeroberfläche mit 3,5"-TFT-Farbdisplay mit gut sichtbaren Statusanzeigen. Dadurch lässt sich die Fördermenge problemlos kalibrieren. Bild: Watson-Marlow

Die Watson-Marlow Fluid Technology Group (WMFTG) präsentiert Sortiment an leistungsfähigen Schlauchpumpen für die Wasser-, Abwasser- und Umweltindustrie. Dazu gehören auch die Dosierpumpen der Qdos-Reihe und die robusten Industrieschlauchpumpen von Bredel. Die innovativen Qdos-Pumpen zeichnen sich durch hohe Präzision und einen besonders geringen Wartungsbedarf aus. Zudem wurden die erfolgreiche Baureihe um das neue Modell Qdos 120 erweitert. Qdos bietet nun Fördermengen bis zu 120 l/h bei einem Druck bis zu 7 bar. Schlauchpumpen von Bredel Hose Pumps meistern Fördermengen bis zu 108.000 l/h, bei einem Druck bis zu 16 bar. Diese leistungsfähigen Industriepumpen erreichen eine Ansaugleistung bis zu 9,5 m und sind trockenlaufsicher und selbstansaugend.

Die innovativen Qdos-Dosierpumpen kommen vollständig ohne Zusatzgeräte wie Ventile oder Pulsationsdämpfer aus. Einziges Verschleißteil ist der ReNu-Pumpenkopf, der sich in wenigen Minuten austauschen lässt – ohne besonderes Werkzeug oder spezielle Kenntnisse, heißt es. Die Qdos garantiere so minimalen Wartungsaufwand.

Dank der Fördergenauigkeit von ±1 % und der Wiederholbarkeit von ±0.5 % wird der Chemikalienverbrauch im Vergleich zu anderen Pumpen signifikant optimiert. Der gekapselte Pumpenkopf mit eingebauter Leckage-Erkennung gewährleistet die Sicherheit des Bedieners. Die Steuerung erfolgt über eine menügesteuerte, intuitive Benutzeroberfläche mit 3,5"-TFT-Farbdisplay mit gut sichtbaren Statusanzeigen.

Alle Qdos-Modelle eignen sich für anspruchsvolle Dosieranwendungen in der Wasseraufbereitung und -desinfektion, der Steuerung des pH-Werts sowie der Dosierung von Flockungsmitteln, Reagenzien und Chemikalien. Bredel-Schlauchpumpen eignen sich ideal für die Förderung von abrasiven, korrosiven, scherempfindlichen und hochviskosen Medien. Dank ihrer einzigartigen patentierten Direktkupplungsbauweise sind die Pumpen besonders zuverlässig und wartungsarm. Die Bredel-Industrieschlauchpumpen entsprechen den ATEX- und EHEDG-Standards und sind in insgesamt zehn Größen verfügbar. Damit eignen sie sich für Fördermengen von 0,022 bis zu über 100.000 l/h.

Die Pumpen sind selbstansaugend und bieten gute Trockenlaufeigenschaften. Ohne Dichtungen, Kugelrückschlagventile, Membrane, Buchsen, eingetauchte Rotoren, Statoren und Kolben, die undicht werden, verstopfen und korrodieren können oder auszutauschen sind, tragen die Bredel-Schlauchpumpen erheblich zur Prozessoptimierung bei, verspricht WMFTG.