Autarke Roboter fuer Fliessbandverfolgung Adept

Die High-Speed Roboter der eCobra Serie mit Reichweiten von 600 und 800 mm ermöglichen Fließbandverfolgung und Verpackungsapplikationen mit der Verpackungssoftware Adept PackXpert auch ohne externen SmartController. Bild: Adept Technology

Die High-Speed Roboter der eCobra Serie mit Reichweiten von 600 und 800 mm überzeugen durch neue Funktionalitäten, so Adept Technology. So sind ab sofort Fließbandverfolgung und Verpackungsapplikationen mit der Verpackungssoftware Adept PackXpert auch ohne externen SmartController realisierbar, heißt es. Die neuen Modelle werden über Ethernet angebunden und verfügen über eine integrierte Steuerung und Verstärkereinheit, so dass sie völlig autark, ohne jegliche externe Steuerung agieren können. Das neue, vollwertige eV+ Betriebssystem unterstützt bis zu 28 Tasks. Die neue Robotergeneration ist die konsequente Weiterentwicklung der bewährten Vorgängermodelle Cobra i600 und i800.

Im Vergleich zu diesen Modellen sind die neuen eCobra Roboter durch die integrierte Ethernet-Schnittstelle wesentlich kommunikativer und durch den neuen Prozessor auch noch schneller als die bisherigen Modelle, berichtet Adept. Alle Systeme sind mit der verbesserten Adept ACE Programmiersoftware ausgestattet. Die neue All-in-One Software ermöglicht neben einem 3D-CAD-Daten Import, Bildverarbeitungs- und Roboterprogrammierung auch die graphische Produktverwaltung sowie eine Offline-Programmierung im Emulationsmodus. Mit dieser neuen Software werde der Robotereinsatz einfacher und zugleich wirtschaftlicher.

Die neuen eCobra Roboter eignen sich von einfachem High-Speed Pick & Place über Montage- und Verpackungsaufgaben bis hin zu komplexer Fließbandverfolgung mit Bildverarbeitung, bei denen es höchste Geschwindigkeit und maximale Präzision ankommt. „Wir erweitern damit unser Produkt-Portfolio signifikant und können Kunden nun auch für komplexe Aufgaben Roboter anbieten, die ohne jeden externen Controller komplexe Aufgaben inklusive Bildverarbeitung erledigen können“ sagt Adept-Vertriebsleiter Rüdiger Winter. Antriebsverstärker und Controller inklusive aller Schnittstellen sind in der Roboterbasis integriert. „Das reduziert die Kosten sowohl bei der Realsierung als auch beim Unterhalt der Roboterlösungen.“