NEUTRAUBLING (hi). Mit FlexWave – der neuartigen, innovativen Mikrowellenheiztechnologie von Krones – wird das Produzieren von PET-Behältern im Streckblasverfahren deutlich nachhaltiger, energiesparender, flexibler, schneller und vielseitiger. Der Grund liegt in der innovativen Technologie des Systems. Denn FlexWave erhitzt PET-Rohlinge mittels Mikrowellen – ein Verfahren, das es von herkömmlichen Streckblasmethoden nicht nur unterscheidet, sondern weltweit auch einzigartig macht, teilt das Unternehmen mit.

FlexWave bietet Betreibern von Streckblasmaschinen mehr Unabhängigkeit. Das System ermöglicht es, den Heizprozess für jeden PET-Rohling individuell einzustellen und zu überwachen. Dadurch lassen sich zum einen störende Umwelteinflüsse ausgleichen und PET-Rohlinge mit unterschiedlichen Recyclinganteilen mischen.

Zum anderen können damit aber auch mehrfarbige Flaschen hergestellt und somit neue Wege beim Behälterdesign beschritten werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Infrarotöfen benötigt die Mikrowellentechnik bis zu 50 Prozent weniger Energie und bietet somit deutliche Kostenvorteile. Ebenso zeichnet sich FlexWave durch kürzere Produktionszeiten aus. Die extrem schnelle Aufheizphase dauert rund drei Sekunden und ist damit um bis zu 80% kürzer als bei anderen Systemen.