TSC Auto ID

Die auf Langlebigkeit ausgelegten Drucker sind laut Hersteller harten Bedingungen im 24-Stunden-Einsatz gewachsen und besitzen die ENERGY STAR Zertifizierung. – Quelle: TSC Auto ID

Mit den insgesamt drei Modellen dieser Serie steht Anwendern in Industrie und Logistik laut Hersteller der perfekt passende Barcode-Etikettendrucker für ihre unterschiedlichen Kennzeichnungsaufgaben zur Verfügung.

Die Thermotransferdrucker im Aluminium-Spritzgussgehäuse folgen auf die bisherigen Bestseller-Modelle der MX240 Serie. Sie unterscheiden sich vorrangig durch ihre Druckauflösung, Druckgeschwindigkeit und Drucklänge. Das Basismodell, der MX240P, druckt mit 203 dpi und 457 mm pro Sekunde (18 ips) bei einer maximalen Drucklänge von 25.400 mm. Der MX340P bietet eine Auflösung von 300 dpi, eine Druckgeschwindigkeit von 356 mm pro Sekunde (14 ips) und eine Drucklänge von 11.430 mm, der MX640P immerhin schnelle 152 mm pro Sekunde (6 ips) sowie 2.540 mm bei einer Auflösung von 600 dpi.

Dank der von TSC Auto ID entwickelten Drucktechnik „Thermal Smart Control“ kommen Informationen, Logos, internationale Zeichen und Grafiken sehr scharf auch im Miniaturformat auf die Etiketten. Zum Speichern stehen insgesamt 512 MB Flash und 512 MB SDRAM sowie ein SD Flash Speicherkartenplatz für die schnelle und preisgüns-tige Erweiterung um bis zu 32 GB zur Verfügung.

TSC Auto ID hat alle drei Etikettendrucker mit zahlreichen Schnittstellen und farbigen 4.3“ Touch Screens mit neuem UI Design und 6-Tasten-Menü ausgestattet. Die Technik unterstützt Folienrollen mit einer Länge bis zu 600 m und Etikettenrollen mit einem Außendurchmesser von bis zu 8“. Sensoren gewährleisten eine präzise Materialpositionierung und Vordruckkontrolle.

www.tscprinters.com