Skyfall Ferag

Mit vielfältigen Pufferfunktionen: Ferag zeigt eine Skyfall-Variante für das Befüllen von Kartuschen. – Quelle: Ferag

Die gezeigte Anlage bietet in voller Funktion eine realitätsnahe Live-Demonstration komplexer Puffer- und Transportaufgaben wie sie etwa beim Abfüllen, Sortieren, Kommissionieren und Verpacken von Silikonkartuschen anfallen. Der Clou der Hängefördertechnik: Sie arbeitet auf allen Gefällstrecken nur mit Hilfe der Schwerkraft. Damit kommt sie mit vergleichsweise wenigen Antrieben aus. Das heißt: Die Skyfall-Technik ist laut Hersteller nicht nur dank ihrer Modularität flexibel und skalierbar, sondern auch energieeffizient und umweltfreundlich.

Ferag sieht für die flurfreie Skyfall-Technik vielseitige Anwendungen im Bereich Verpackungslogistik. So könnte die Anlage, nur unwesentlich modifiziert, vergleichbare Funktionen beim Abfüllen und Verpacken von Getränkedosen, Lebensmittelgebinden, Kosmetika oder medizinischen Produkten übernehmen. Neben der Überbrückung auch längerer Wegstrecken vom first zum second packaging eignet sich das Skyfall-System perfekt für die Entkopplung unterschiedlich getakteter Prozesse und als Pufferspeicher.

Gleichzeitig lässt sich die Hängefördertechnik für Aufgaben wie Kommissionieren, Sortieren, Stauen und Sequenzieren einsetzen. Integrierbare Merkmale wie das Erfassen, Kontrollieren, Wiegen und Etikettieren von Produktgebinden und Werkstücken verstehen sich gleichsam von selbst. Einzige Limitierung ist das Gewicht des zu fördernden Guts. Je nach Ausführung und Art des – frei wählbaren und individuell konfigurierbaren - Aufnahmeadapters liegt dieses bei maximal 15 kg.

www.ferag.com

Halle 4A, Stand 425