Jungheinrich zeigt sich von den aktuellen Turbulenzen an den Finanzmärkten unbeeindruckt und

Jungheinrich zeigt sich von den aktuellen Turbulenzen an den Finanzmärkten unbeeindruckt und erhöht seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr (Bild: Jungheinrich AG).

HAMBURG (Dow Jones/ks)–Bislang hatte der Konzern mit Sitz in Hamburg einen Anstieg von mehr als 10% erwartet. Der Auftragseingang soll auf mehr als 2,1 (bisherige Prognose: über 2) Mrd Euro steigen, der Konzernumsatz auf deutlich über 2,0 (bisher: über 1,95) Mrd Euro. Das operative Ergebnis wird bei mehr als 130 (bisher: über 120) Mio Euro liegen.

Im zweiten Quartal setzte Jungheinrich sein Wachstum fort. Der Umsatz erhöhte sich um 15% auf 515 Mio Euro. Nahezu alle Geschäftsfelder trugen dazu, vor allem das Neugeschäft entwickelte sich stark. Das EBIT stieg auf 37,6 (25,7) Mio Euro. Nach Steuern verdiente Jungheinrich 27,1 (16,5) Mio Euro.