Dieses Kommissionier-Durchlaufregal hat eine maximale Feldweite von 3 000 mm und eine größte

Dieses Kommissionier-Durchlaufregal hat eine maximale Feldweite von 3 000 mm und eine größte Traglast pro Ebene von 2,5 t. (Bild: tabla Regaltechnik)

Plaidt (rm). Die Kommissionierung damit verkürzt die Wegzeiten der Lagermitarbeiter deutlich und spart bis zu einem Drittel der bisher benötigten Fläche ein. Die Regale eignen sich auch für die Kommissionierung mittels Pick-by-Light-Anlage: Mit wenigen Handgriffen lässt sich die notwendige Technik an entsprechend ausgelegten Stellen am Regal montieren.

Das Kommissionier-Durchlaufregal mit Pulverbeschichtung in allen gängigen RAL-Farben hat eine maximale Feldweite von 3 000 mm und eine größte Traglast pro Ebene von 2,5 t. Leichtläufige Rollen und Bremsclips oder Bremsbänder sind für den schnellen und sicheren Transport ausgelegt. Führungsleisten lassen sich werkzeuglos an die jeweilige Kanalbreite anpassen. Es sind stufenlos höhenverstellbare Fördertechnikkonsolen vorhanden.

Zusatzebenen für die Palettenlagerung oberhalb der Durchlaufkanäle sind ebenso möglich wie Kommissionierbuchten für die zusätzliche Wegeoptimierung. Lager-Sonderausführungen mit Mörtelsockel sind für die Beschickung mit Regalbediengeräten ausgelegt.

Die Kommissionier-Durchlaufregale lassen sich durch ein umfassendes Zubehörsortiment passgenau für den individuellen Einsatzbereich ausrüsten. Je nach Gewicht der Produkte kommen Schwerlast-, Kombi- oder Leichtlast-Durchlaufebenen zum Einsatz, die jeweils mit leichtgängigen Rollen ausgestattet sind.

Bremsclips oder Bremsbänder sorgen für ein sicheres Abbremsen am Ende des Kanals und verringern so mögliche Beschädigungen. Änderungen an Kanaleinteilung und Rahmenbestückung können mittels Stecksystem werkzeuglos schnell und einfach vorgenommen werden. Auf diese Weise lässt sich das Regal jederzeit an ein verändertes Sortiment anpassen und unterstützt eine hohe Lagerdichte.

Darüber hinaus fördern Trittstufen und Haltegriffe eine sichere Kommissionierung auch in den oberen Ebenen. Weitere Ausstattungen lassen zudem den Einsatz der Durchlaufregale in automatisierten Lagerbereichen zu, unter anderem die Beschickung durch Regalbediengeräte.

Insbesondere bei Anwendungen mit Chargenverfolgung unterstützen die Kommissionier-Durchlaufregale die strikte Einhaltung des FIFO-Prinzips (First-In-First-Out) und eine schnelle sowie übersichtliche Überwachung von Chargen und Mindesthaltbarkeitsdatum. Durch die Trennung von Einlagerung und Kommissionierung wird die Fehlerquote reduziert und die Wegeführung der Lagermitarbeiter effizienter.

Um für alle räumlichen Gegebenheiten jedes Lagerbereichs eine geeignete Lösung zu finden, wird entsprechende Planungs-Software eingesetzt.