Jung S-Serie

Für extreme Beanspruchungen können auf Anfrage auch Stahlrollen angeboten werden. – Quelle: Jung

Die S-Serie zeichnet sich durch eine niedrige Einbauhöhe von 120 mm aus und bietet dabei eine Tragfähigkeit bis zu 48 Tonnen. Aktuell wurden die  Fahrwerke völlig neu überarbeitet und stehen jetzt auch  in Biegetechnik zur Verfügung. Damit werden die Lenkeinheiten und Fahrwerkskassetten deutlich leichter, kompakter und somit auch bedeutend handlicher. Die kompakte Deichsel, neu beim Lenkwerk mit 24 Tonnen Kapazität,  trägt ebenso wie die neuen Rollen zur drastischen Gewichtsreduktion bei.

Die Fahrwerk-Sets bestehen wahlweise aus Lenk- und Fahrwerkseinheit  mit jeweils  16 Tonnen oder 24 Tonnen  Kapazität. Durch die neue kompakte Bauweise wird das Handling für den Anwender  wesentlich ergonomischer. Die Achsen sind pendelnd gelagert  (nicht beim JFB 16). Dies führt zu einer gleichmäßigen Belastung aller Rollen und auch des Bodens.

Die neue Bauweise wurde möglich, weil die Rollen bei geringerer Breite mit verbessertem Belag eine höhere Tragfähigkeit aufweisen.  Die schmaleren Rollen mit nur 60 mm Breite reduzieren merklich die Lenkkräfte und bieten wesentlich weniger Rollwiderstand bei Kurvenfahrten. Auf einen Stahlkern  wird der JUWAthan-Belag (eine Polyurethan- Mischung)  mit  nochmals verbesserter Rezeptur  aufgebracht.

Selbst Metallspäne werden einfach wieder ausgewalkt und setzen sich nicht im Belag fest. Die Rolle ist damit  für nahezu alle Bodenverhältnisse geeignet. Die roten Staubschutzkappen schützen  die Kugellager der Rollen auch im schwierigen Umfeld. 

www.jung-hebetechnik.de