Kurvensegmente  Maschinenbau Kitz

Die Kurvensegmente ermöglichen variable Streckenverläufe mit nur einem Antrieb. – Quelle: Maschinenbau Kitz

Modulbandförderer sind äußerst robust und bieten Einsatzmöglichkeiten für nahezu jede Transportanwendung. Sie sind verschleißfester als Gurte und können auch dort eingesetzt werden, wo scharfkantiges Transportgut befördert werden muss oder wo eine raue Anwendungsumgebung herrscht.

Aufgrund seines formschlüssigen Antriebs sind Modulbandförderer auch bei geringen Bandbreiten sehr hoch belastbar. Zudem können durch die seitliche Führung des Bandes Seitenkräfte abgefangen werden, wodurch Werkstücke auch quer abgeschoben werden können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Flüssigkeiten vom Transportgut durch die Kette abtropfen können und die Reinigung der Modulbandkette somit einfach und schnell möglich ist.

Das bestehende Portfolio aus geraden und geknickten (vertikalen) Modulbandstrecken wird nun durch Kurvensegmente ergänzt. Diese basieren auf dem gleichen System und sind mit verschiedenen Streckenverläufen und Kurvenwinkeln verfügbar. Durch die verschiedenen Varianten kann das Streckenlayout an jegliche vorhandene Umgebungsbedingung angepasst werden. Zudem bieten die verschiedenen Bandbreiten von 164 bis 1005 mm ein sehr gutes Verhältnis von Nutzbreite zu Gesamtbreite, wodurch sich der Förderer auch bei beengten Platzverhältnissen sehr gut einsetzen lässt. Durch den modularen Aufbau und in Kombination mit Geraden und Knicken ist nahezu jeder Streckenverlauf im dreidimensionalen Raum realisierbar.

www.mk-group.com