Yale Gegengewichtsstapler

Die komplett neu entwickelten Yale-Gegengewichtsstapler MX mit Tragfähigkeiten von 2,0 / 2,5 und 3,0 t sind eine preisgünstige Alternative zu hochpreisigen Premiumfahrzeugen. – Quelle: Yale

Die neuen Stapler punkten mit purer Funktionalität, so dass der Kunde auf ein hohes Maß an Produktivität sowie auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit nicht verzichten muss.

Die verbrennungsmotorischen Stapler der MX-Serie sind zunächst mit Tragfähigkeiten von 2,0, 2,5 und 3,0 t erhältlich und auf Unternehmen zugeschnitten, die eine Vielzahl von unterschiedlichen Anwendungen mit Flurförderzeugen bewältigen müssen. Die Fahrzeuge erfüllen die gleichen hohen Qualitätsstandards, wie auch die bereits bewährten Yale-Fahrzeuge, denn Staplereigenschaften, wie Zuverlässigkeit, Wartungsfreundlichkeit, ergonomisches Design, Produktivität und niedrige Betriebskosten, sind bei Yale Grundprinzipien.

Wie bei allen Yale-Fahrzeugen kommen auch bei der MX-Serie nur bewährte Yale-Komponenten zum Einsatz. Dabei konzentriert sich der Leistungsumfang der Fahrzeuge auf Stapler-Standardanwendungen, das heißt, es wird auf kostenintensive Ausstattungsvarianten verzichtet, die typisch für das Stapler-Premiumsegment sind. Dadurch sind die Anschaffungs- und Wartungskosten niedrig, ohne dass dies zu Lasten der Produktivität geht.

Kunden können sich laut Yale beim Einsatz der MX-Serie auf hohe Standzeiten und eine maximale Wartungsfreundlichkeit bei geringem Wartungsaufwand verlassen. Kleinere Wartungsarbeiten lassen sich auch ohne Hilfe des Kundendienstes durchführen. Dies ermöglicht Wartungsintervalle von 500 Stunden.

www.yale.com