Jungheinrich, Regionallager Russland

(v.l.n.r.) Luuk Snijders Jungheinrich Lift Truck OOO, General Director Perry Neumann OOO Kuehne + Nagel, Managing Director Russia & Belarus Stefan Brehm Jungheinrich AG, Vice President After Sales Hans-Herbert Schultz Jungheinrich AG, Vice President Sales Europe East

Anfang Oktober 2015 hat Jungheinrich ein neues Regionallager in Russland in Betrieb genommen. Das Ersatzteillager am Standort Kuzayevo bei Moskau wird vom Logistikexperten Kühne + Nagel Kontrakt-Logistik betrieben.

„Unser neues Regionallager in Russland ist für uns ein strategisch wichtiger Lagerstandort, um unsere Kunden nicht nur in Russland, sondern zukünftig auch in den Anrainerstaaten, noch besser mit Ersatzteilen versorgen zu können“, erläutert Stefan Brehm, Vice President After Sales, die Entscheidung für den neuen Standort. „Zudem stärkt das Regionallager unser weltweites Netzwerk, da sich dadurch unsere Ersatzteillogistik zukünftig noch effizienter gestalten lässt. Mit unseren weltweiten Ersatzteillagern erreichen wir eine Verfügbarkeit von über 98 Prozent.“ Die Messlatte liegt auch beim neuen Standort hoch. Jungheinrich möchte seinen Kunden eine Verfügbarkeit ab Regionallager von 95 Prozent garantieren.

Mehr Marktnähe durch stärkeres Ersatzteilnetzwerk

Nach Angaben von Brehm wird die Ersatzteilverfügbarkeit zunehmend ausgeweitet, um Wachstumsmärkte wie Russland und zukünftig auch Asien und den Mittleren Osten entsprechend bedienen zu können. „Mit weltweiten Satelliten-Lagern möchten wir unseren Kunden in Zukunft ein noch stärkeres Ersatzteilnetzwerk bieten, da wir hierdurch noch näher am Markt sind. Unsere Ersatzteile sollen in kürzester Zeit jeden Einsatzort erreichen – also zu jeder Zeit an jedem Ort sein“, so Brehm weiter.

Jungheinrich hat über 70 Servicestützpunkte in ganz Russland. Mehr als 180 Jungheinrich-Kundendiensttechniker sind derzeit landesweit unterwegs und garantieren einen schnellstmöglichen Service zwischen Kaliningrad im Westen und Wladiwostok im Osten.

Hohe Umschlagleistung

Das Regionallager in Kuzayevo gliedert sich in die logistischen Bereiche Wareneingang, Lagerung, Lagerung von Gefahrstoffen, Kommissionierung, Etikettierung und Warenausgang. Für die Vorhaltung von Kleinteilen haben die Hamburger eine Jungheinrich-Regalanlage auf dem Zwischengeschoss des Lagers eingerichtet. Es werden am Standort circa 12.000 verschiedene Artikelpositionen gelagert. Jungheinrich rechnet jährlich mit circa 32.000 ankommenden und 60.000 ausgehenden Lieferungen.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.