Klappbox Bitobox EQ Klappbehaelter Logistik Materialfluss

Platz gespart: Im leeren Zustand lässt sich die robuste Bitobox zusammenklappen. Sie reduziert so ihr Volumen um 75 %. Bild: Bito-Lagertechnik Bittmann

Ob in Industrie oder Handel – mit der Bitobox EQ bringt Bito-Lagertechnik einen besonders innovativen und ergonomischen Klappbehälter auf den Markt, der sich für viele Aufgaben in unterschiedlichen Branchen eignet. Im leeren Zustand lässt sich die robuste Bitobox zusammenklappen. Sie reduziert so ihr Volumen um 75 %. Je nach Anwendung stattet Bito den Behälter mit verstärkten Rippen- oder Doppelböden aus. Damit können Unternehmen ihn sogar in automatisierten Lagern einsetzen.

Bito bietet die neue Bitobox mit dem Grundmaß 600 x 400 mm in den Höhen 285 und 320 mm an. Beide Varianten können einen Inhalt von 20 kg aufnehmen, mit Doppelboden ausgerüstet sogar bis zu 50 kg. Die Auflast beträgt 180 kg. Der Lagerspezialist hat bei diesem Behälter den Fokus klar auf den Anwender gerichtet und in Zusammenarbeit mit Arbeitswissenschaftlern des Instituts für Arbeitswissenschaft der TU Darmstadt eine optimale Handhabung sichergestellt, heißt es. Der Mitarbeiter kann zum Beispiel die Seitenwände ganz einfach mit einer innovativen Wippe entriegeln – ohne sich dabei die Finger einzuklemmen, so Bito. Denn er kann die Verriegelung sowohl mit seinen Daumen als auch seinen Handballen lösen. Mit dem Handballen erfolgt diese Tätigkeit wesentlich ermüdungsfreier und weniger belastend.

Auf Wunsch lässt sich die neue Bitobox mit einem Klappdeckel ausstatten, der sich sicher verplomben lässt. Dadurch haben Unbefugte kaum eine Chance, Teile aus dem Behälter zu nehmen. Um den Mitarbeitern die Arbeit im Lager zu erleichtern, hat der Anbieter die Klappbox mit weiteren Features ausgerüstet. Optional erhältlich ist zum Beispiel ein Schwenkgriff. Damit kann der Lagerarbeiter oder Zusteller die Box auch bei geschlossenen Seitenwänden bequem tragen. Adressetiketten können bei der Bitobox EQ von innen eingelegt werden. Die Adresse kann von außen durch ein transparentes Etikettenfenster abgelesen werden. Das vermeide zeitaufwendige Reinigungsmaßnahmen von außen angebrachten Aufklebern, die immer wieder aufwändig entfernt werden müssen.