automatisiertes Materialflusssystem Zhongwang Vollert

Damit die empfindlichen Güter im gesamten Materialfluss von der Schmelze über das Walzen bis hin zur Verladung beschädigungsfrei transportiert werden, hat sich Zhongwang für ein voll automatisiertes Materialflusssystem entschieden. – Quelle: Vollert

Ob heiß, empfindlich, uneben oder tonnenschwer – anhand aktueller Projektbeispiele für die AMAG Austria Metall AG und die chinesische Zhongwang Group zeigt der Intralogistikspezialist Vollert, wie halb- und vollautomatische Kransysteme selbst schwere Güter schnell und beschädigungsfrei transportieren, drehen und stapeln.

Mit Sonder-Kransystemen für Lasten von 1 t bis 200 t bietet Vollert seinen Kunden weltweit Lösungen auch für schwierige Umgebungsbedingungen, wie zum Beispiel in Lackieranlagen, Ex-Schutz-Arbeitsbereichen oder bei der Herstellung empfindlicher Aluminiumprodukte.

Für die AMAG Austria Metall AG entwickelten die Intralogistikspezialisten einen 3-Achs-Manipulator mit Brücken-, Hub- und Katzfahrwerk zur schnellen und automatischen Umstapelung von Aluminiumplatten mit nahezu beliebigen Längen zwischen 4 m und 12,5 m. Eine Vakuum-Saug-Traverse hebt die bis zu 8,5 t schweren Aluminiumplatten dabei schonend an.

In den neuen Walzwerken der Zhongwang Group in Tianjin bewegen ebenfalls Automatikkrane Brammen und Coils – sicher und rund viermal so schnell wie bei manuellen Kransystemen. Auch hier stammen Technik, Steuerung und Lagerverwaltung aus Weinsberg in Süddeutschland.

16 Automatikkrane und Manipulatoren von Vollert bedienen mehrere Flachlager und vernetzen die Weiterverarbeitungsbereiche mit Kranbahnlängen bis zu 500 m und Spannweiten bis 31,5 m.

www.vollert.de