Etikettenvorschau  TSC

Auf der Frontanzeige lässt sich auch eine Etikettenvorschau (Preview) erstellen, so dass das Etikett bereits vor dem Druck geprüft werden kann. – Quelle: TSC

Denn der taiwanesische Hersteller hat im Desktopsegment die Modelle der TC Serie und der TX Serie sowie bei den Industriedruckern die 4“, 6“ und 8“ MT-Serien und die MX240 Serie mit farbigen Touch Panels ausgestattet.

Mit den Displays sehen Anwender direkt, was sie tun. Das Full-Colour Touch LCD erlaubt dank des standardmäßigen grafischen Interface einfach zu realisierende Stand-Alone-Drucklösungen ohne zusätzlichen PC, so dass Installation und Betrieb enorm erleichtert werden. Variable Daten lassen sich beispielsweise am MT oder am MX direkt am Display eingeben. Für eine vereinfachte Dateneingabe können zusätzlich auch externe Tastaturen und Scanner angeschlossen werden – bei den kompakten Modellen der TC und der TX Serie gelingt dies über eine USB Host-Schnittstelle

Zudem haben Reseller die Möglichkeit, ihr Firmenlogo, eine Service-Hotline, die Bestellnummer für Verbrauchsmaterial oder auch die Gerätekennung für den internen Support aufzuspielen. Das sorgt nicht nur für einen besseren Service, sondern auch für eine stärkere Präsenz und damit nachhaltige Wirkung beim Kunden.

Das Touch Display ist unter der Firmware TSPL2 voll programmierbar, so dass Reseller individuelle Anwendungen und Funktionen erstellen können. Das gewährleistet einen optimierten und damit hoch effizienten Druckprozess.

www.tscprinters.com

Halle 4, Stand 431