Framo Kaffeebar TransPak

Ein echtes Highlight wird auch bei der kommenden LogiMAT wieder der zur Kaffeebar umgebaute Framo sein. – Quelle: TransPak

Am Stand stehen insbesondere die wirtschaftlichen Lösungen des Systemanbieters zur Optimierung aller versand- und verpackungsrelevanten Prozesse für kleinere und mittelständische, aber auch große Unternehmen im Mittelpunkt.

Ein besonders hohes Besucherinteresse erwartet Vorstand Hans-Peter Weufen bei Maschinenlösungen und den kundenspezifischen Verpackungsentwicklungen, vor allem aber im Segment der eService-Lösungen. Das Spektrum der TransPak AG reicht von scanner- und smartphonegestützten Bestellsystemen bis zum Vendor-Managed Inventory (VMI), das sich laut eigenen Angaben perfekt auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Kunden abstimmen lässt.

„Dank unserer langjährigen Projekterfahrung, der hohen Beratungskompetenz sowie unserem branchenspezifischem Knowhow können wir Kunden in fast allen Branchen im Einkauf und bei der Logistik, also von der Beschaffung bis zur Entsorgung, wirkungsvoll unterstützen und die Prozesse deutlich verschlanken.“

Fachbesucher erhalten am TransPak-Messestand zudem einen guten Einblick in das aktuelle Sortiment der Unternehmensgruppe, die seit 40 Jahren am Markt agiert. Die Standard-Verpackungsmittel im Bereich ‚Kartonagen‘ sowie Maschinen zur Herstellung von Füll- und Polstermaterialien wurden deutlich erweitert, im Bereich der Spezialsortimente kamen beispielsweise ESD/EGB-Schutz für elektrostatisch empfindliche Produkte und Korrosionsschutz durch VCI hinzu.

Auch am Service wurde weiter gefeilt: So profitieren Kunden ab sofort von attraktiven Mengenrabatten und werden bei Erreichen eines Mindestbestellwerts von 50 Euro im Online-Shop bundesweit kostenfrei beliefert.

www.transpak.de