icotek_KEL-DPZ 24

Der robuste und stabile Polyamidkorpus der KEL-DPZ 24 ist vollständig mit einer Membran aus Elastomer umspritzt. Zur Bestückung werden die Membranen lediglich mit einem kleinen spitzen Dorn durchstochen, anschließend wird die Leitung hindurch geschoben. Bild: icotek

Die Kabeldurchführung KEL-DPZ 24 zeichnet sich laut icotek besonders durch ihre hohe Packungsdichte aus, die mit herkömmlichen Lösungen bei vergleichbarer Fläche nicht zu realisieren wären. Beispielsweise können mit der KEL-DPZ 24 |121 mit nur einem Bauteil bis zu 121 Leitungen eingeführt werden. Dabei entspricht die KEL-DPZ 24 in Ausbruchgröße und Bohrbild den Normausbrüchen von 24-poligen schweren Steckverbindern.

Leitungen, Lichtwellenleiter, Schläuche oder Kabellitzen im Durchmesserbereich von 1,5 bis 22 mm können mit der KEL-DPZ 24 eingeführt, abgedichtet und gleichzeitig gegen Zug entlastet werden. Mit nur acht unterschiedlichen Ausführungen können beliebige Kombinationen und Durchmesservarianten dargestellt werden. Das Geheimnis sind verschiedene Klemmbereiche für die Leitungen, die die KEL-DPZ 24 so zu einer flexibel einsetzbaren Lösung machen.

Konisch zulaufende Tüllen an der Rückseite der Kabeldurchführung sorgen für eine zweifache Abdichtung der Leitung. Öffnungen, die nicht mehr benötigt werden, können mit ST-B Stopfen von icotek sicher verschlossen werden, die Schutzart IP65/IP66 bleibt erhalten. Ein weiterer Anwendervorteil ist die schnelle und einfache Bestückung und Montage, heißt es. Der robuste und stabile Polyamidkorpus der KEL-DPZ 24 ist vollständig mit einer Membran aus Elastomer umspritzt. Zur Bestückung werden die Membranen lediglich mit einem kleinen spitzen Dorn durchstochen, anschließend wird die Leitung hindurch geschoben. An der Maschine oder am Gehäuse wird die KEL-DPZ einfach aufgeschraubt. Das sorge für einen sicheren Halt.

Die KEL-DPZ Baureihe bietet noch weiteren Bauformen: einmal die KEL-DPZ rund als Ausführung mit integriertem metrischen Gewinde und für besonders beengte Platzverhältnisse die Varianten KEL-DPZ-B und KEL-DPZ-E. Approbationen wie IP Schutzarten, NEMA type rating nach UL 50 E, UL, Ecolab, die Europäische Bahnnorm EN 45545-3 und ATEX machen die KEL-DPZ zu einer überzeugenden und vielseitig einsetzbaren Alternative zu konventionellen Lösungen, verspricht der Hersteller.