Raphael Vallazza, Endian Connect , Endian , IoT, Industrie 4.0

Raphael Vallazza, CEO Endian: „Gegenüber herkömmlichen Anwendungen ist Endian Connect maximal skalierbar. Dabei kann man unbegrenzt viele Endpunkte über sichere VPN-Verbindungen anschließen – unabhängig von Betriebssystem.“ Bild: Endian

Endian, Anbieter von Sicherheitslösungen für industrielle IoT-Anwendungen, reagiert auf die wachsenden Sicherheitsrisiken durch Industrie 4.0 und bietet mit Endian Connect ein Lösungspaket für die sichere industrielle Kommunikation und die Fernwartung von Maschinen. „Gegenüber herkömmlichen Anwendungen ist Endian Connect maximal skalierbar“, sagt Raphael Vallazza, CEO von Endian. „Dabei kann man unbegrenzt viele Endpunkte über sichere VPN-Verbindungen anschließen – unabhängig von Betriebssystem. Endian Connect wird bereits von mehreren Global Players wie Caterpillar, Liebherr und IL Werfen erfolgreich eingesetzt.“

Zentrales Steuerungselement der Lösung ist das Endian Connect Switchboard, mit dem die Zugriffs- und Rechtevergabe im gesamten Netzwerk verwaltet und überwacht wird. In Abhängigkeit von ihren Rollen erhalten einzelne Benutzer oder Benutzergruppen Zugang zu bestimmten Endgeräten. Gleichzeitig wird festgelegt, für welche Anwendungen auf dem jeweiligen Gerät die User eine Autorisierung erhalten. Das intuitiv und einfach zu bedienende Interface reduziert den Verwaltungsaufwand und damit die Kosten erheblich, heißt es.

Mittels der Endian Connect App greifen die User anschließend genau auf die Geräte und Applikationen zu, für die sie eine Berechtigung besitzen. Nutzt der Kunde für diesen Zweck seine eigene Technologie, kommt Endian Connect API zum Einsatz. Damit ist das Switchboard in vorgegebene Umgebungen integrierbar. Bei der Anmeldung wird standardmäßig eine VPN-Verbindung für die sichere Kommunikation aufgebaut. Neben dem zentralen Management-Tool und der Connect App sind die Security Gateways ein weiterer wichtiger Baustein der Endian Connect Lösung. Die Gateways sichern die Anlagen gegen Attacken von außen.

In Abhängigkeit von der Netzwerkumgebung stehen mit Endian Connect zwei unterschiedliche Security Gateways zur Verfügung. Speziell für industrielle IT-Installationen und Automatisierungsausstattung eignet sich die Endian 4i Serie. Die Endian UTM-Produktreihe passt für die Sicherheitsansprüche von kleinen Unternehmen bis hin zu großen Netzwerken. Die Hardware beider Produktreihen lässt sich nahtlos in bereits bestehende Infrastruktur integrieren. Je nach Unternehmensgröße haben Anwender von Endian Connect die Wahl zwischen verschiedenen Installationsoptionen: Über Endians Cloud Service steht SMB Kunden das Endian Connect Lösungspaket zur Verfügung. Großkunden können Endian Connect in ihr Rechenzentrum integrieren.

Endian Connect wird bereits erfolgreich von marktführenden Unternehmen für das Management industrieller Kommunikation und die Fernwartung von Maschinen eingesetzt, so auch bei Caterpillar Energy Solutions. Gasmotoren, Strom-Kraftwerke und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen liefert das Unternehmen an Kunden weltweit. Für die Fernwartung der Maschinen und die Durchführung von Softwareupdates brauchte der Hersteller eine hochsichere Lösung. Um diese Aufgabe zu erfüllen, wurden die Endian 4i Boxen direkt in die Maschinen eingebaut. Über das Endian Connect Switchboard ist eine Fernwartung und Instandhaltung ohne großen Aufwand möglich. Liebherr suchte beispielsweise eine Fernwartungslösung für die schnelle und effiziente Durchführung von Wartungs- und Servicearbeiten. Eine besondere Herausforderung dabei waren die unterschiedlichen Netzwerkumgebungen bei den Endkunden. Liebherr nutzt heute das Endian Connect Switchboard für die Überwachung aller VPN-Zugänge. Die Techniker erhalten rollenbasierte Zugangsrechte auf unterschiedliche Maschinen. Service- und Instandhaltungskosten werden damit nachhaltig gesenkt. Für eine besonders hohe Akzeptanz ist Nutzeroberfläche im Corporate Design von Liebherr gestaltet.