Dosierpumpe Lincoln EDL1 SKF

Die Dosierpumpe EDL1 eignet sich für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie oder auch Eisenbahnanwendungen sowie die Zement- und Schwerindustrie. Bild: SKF

In Verbindung mit Progressivverteilern eignet sich die Pumpe Lincoln EDL1 zur Versorgung von sektionalen Schmiersystemen an ausgedehnten Maschinen oder Prozesslinien mit verschiedenen Schmierungsanforderungen oder unterschiedlichen Entfernungen vom zentralen Schmieraggregat. EDL1 von Lincoln ist eine innovative Dosier- und Druckverstärker-Pumpe, die den ankommenden Druck von mindestens 2 bar auf bis zu 280 bar erhöht. Die EDL1 ist eine wirtschaftliche Lösung und kann mit vorhandenen Leitungen, Anschlussmaterial und Versorgungspumpe verwendet werden, so SKF.

Die neue Pumpe arbeite effektiv in anspruchsvollen Umgebungen – so auch im Freien bei schwankenden Temperaturen. Da der Schmierstoff von einer Versorgungspumpe oder einer druckbeaufschlagten Kartusche bezogen wird, kann das Gerät flexibel und autark auch an abgelegenen Standorten eingesetzt werden. EDL1 besitzt eine integrierte Steuerplatine für impuls- und zeitabhängige Schmierung und ist laut SKF in der Lage, Schmierungsfehler zu erkennen.

Die Dosierpumpe EDL1 eignet sich für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie oder auch Eisenbahnanwendungen sowie die Zement- und Schwerindustrie. Sie kann in vielen industriellen Anwendungen, in denen ein wirtschaftliches Sektional-Schmiersystem benötigt wird, zum Einsatz kommen, berichtet der Hersteller.