Neuer Motor von Faulhaber

Der neue Faulhaber-Motor mit verdoppeltem Antriebsmoment.

In Kombination mit einem Getriebe kann ein Abtriebsdrehmoment von 300 mNm erreicht werden, was dem Doppelten ähnlicher auf dem Markt erhältlicher Produkte entspricht. Mit seinem sehr guten Drehmoment-/Drehzahlverhältnis meistert der Motor unterschiedliche Lasten bei reduzierten Drehzahlschwankungen und sorgt so für einen ruhigen Gleichlauf. Erreicht wird dies bei äußerst geringem Geräusch- und Vibrationspegel, so Faulhaber.

Eine große Auswahl an passenden Speed- und Motion-Controllern, Encodern und Getrieben ermöglichen eine optimale Anpassung an anspruchsvolle Anwendungen wie tragbare Geräte oder optische Ausrüstung. Die Verbesserung der Serie 1024…SR in Bezug auf Leistung und Drehmoment basiert auf einer Neugestaltung nahezu aller Motorelemente. Diese umfasste zum Beispiel eine neue Spule, ein neues Kommutierungssystem und einen neuen Magneten. Daraus ergibt sich ein deutlich breiterer Drehzahlbereich unter Last, ein Dauerdrehmoment von 1,5 mNm bei 7500 min-1 und eine Abgabeleistung von über 3 W. Die Spannung kann zwischen 6 und 12 V gewählt werden. Die Motorleistung lässt sich durch eine große Bandbreite an Kombinationselementen in den High-End-Bereich bringen.

Der Motor kann mit einem magnetischen oder einem optischen Encoder verbunden werden, wenn elektromagnetische Beeinflussungen verhindert werden sollen. Bei der optionalen Kombination mit einem 12/4-Planetengetriebe – laut Faulhaber dem einzigen seiner Art auf dem Markt – bietet er die höchsten für Motoren dieser Klasse erreichbaren Leistungswerte. Einzigartig ist auch die Länge der Encoder-Motor-Getriebe-Kombination, die bei einer 4-stufigen Reduktionskonfiguration unter 51 mm betragen kann. Die optionalen spielarmen Stirnradgetriebe beseitigen Drehspiel und sorgen für hohe Präzision zu einem konkurrenzfähigen Preis. Die Serie 1024…SR bietet eine längere Lebensdauer durch die Integration einer Funkenunterdrückungsschaltung, die die Schädigung von Bürsten und Kollektor minimiert. Das daraus resultierende saubere Kommutierungssignal erhöht zudem die Genauigkeit der Motorsteuerung, heißt es.

http://www.faulhaber.com