Neuer Roboter von Fanuc

Basis des neuen CR-7iA von Fanuc ist ein Großserienmodell.

Wie schon beim CR-35iA ist auch hier ein Großserienmodell die Basis. Die Mechanik des CR-7iA entspricht den Robotern der LR Mate-Serie. Als Steuerung dient der von den LR Mate-Robotern bekannte Controller, teilt Fanuc mit. Potenzielle Kunden in Europa haben die Möglichkeit, den Prototypen in Aktion zu sehen. Fanuc wird ihn auf folgenden Messen ausstellen: TechniShow (Niederlande) im März, Industrie fair (Frankreich) im April, MACH Show (GB) im April und Automatica (Deutschland) im Juni.

Anstrengende Routinetätigkeiten sowie Arbeitsplätze mit ungünstigen ergonomischen Bedingungen sind laut Fanuc das bevorzugte Einsatzgebiet des CR-7iA. Dabei arbeitet der Roboter nicht mehr hinter einem Schutzzaun. Ergänzend kann der Mensch seine kognitiven, sensorischen Fähigkeiten einbringen – und Mensch und Roboter erledigen ihren Job in Kooperation. Beim Rollout des CR-35iA weckte der Roboter großes Interesse in allen relevanten Industriezweigen. Fanuc entwickelte zunächst eine Variante mit hoher Traglast. Dass jetzt eine kleinere Variante vorgestellt wird, ist aus Sicht des Unternehmens konsequent. Damit folgt Fanuc der bewährten Differenzierung seiner Roboter-Baureihen: Für jede Aufgabe gibt es ein passendes Modell.

https://www.fanuc.de