| von Dietmar Poll
Aktualisiert am: 25. Jun. 2019

 

Ob Mobility, Konsumgüter, Health Care, Green Energy oder Industriegüter: Dafür baut PIA Automation teil- und vollautomatisierte Montage- und Prüfsysteme. Aktuell entstehen derzeit die meisten Herausforderungen durch das Zunehmen der Variantenvielfalt und die immer kürzer werdenden Durchlaufzeiten. Im beistehenden Podcast erklärt Thomas Ernst von PIA Automation gegenüber Produktion-Redakteur Dietmar Poll, wie Virtual Reality und Simulationen Schwachstellen aufdecken, um die Ausbringung von Maschinen zu steigern.

Dazu erklärt Ernst: "Neue Medien und die Digitalisierung entlang des gesamten Planungsprozesses helfen an dieser Stelle immens weiter. So kann PIA Automation mittels Virtual Reality und Simulationen bereits im Vorfeld ideale Konzepte entwickeln. Mitunter konnten Kunden schon im Vorfeld am virtuellen Zwilling geschult werden, so dass bei einigen Kunden die Hochlaufphase um mehrere Wochen und teilweise sogar Monate reduziert werden konnten.“

Konkretes Anwendungsbeispiel

Bei einem Kunden, dessen Maschine bereits eine hohe Ausbringung hatte, habe es die Herausforderung gegeben, die Stückzahl weiter zu erhöhen. „Doch die Maschine war bereits an der Kapazitätsgrenze. Wir haben unsere Software PIA Optimum auf der Anlage installiert, die im Grunde alle Störfälle und sonstigen Zustände der Maschine aufzeichnet - und auch die Schwachstellen. Dabei konnten wir analysieren, welche Veränderungen wir vornehmen mussten, um die Ausbringung der Maschine doch noch zu steigern. In diesem Fall war es so, dass wir den zehn bis 15 Prozent geforderten höheren Output ohne größeren Aufwand durch ein paar Softwareänderungen und kleinere mechanische Umbauten erzielen konnten“, erläutert Ernst. Das habe beim Kunden natürlich sowohl in der zeitlichen Folge als auch von den Kosten ein wesentliche Benefit gebracht.

Größter Druck in der Automobilbranche

Zum Abschluss kommt noch die Frage auf, in welchen Branchen der Druck derzeit am höchsten sei? Ein sehr großes Thema sei im Automobilbereich die E-Mobility. Hier sind Lieferzeit, Technologie, schneller Wechsel, Simultaneous Engineering der Produkte. Allerdings läuft durchaus nicht immer alles rund, wie Ernst darstellt. In welchen Bereichen das so ist, verrät er im Podcast.

Sie wollen die Welt der Industrie verstehen?

Erfahren Sie alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und der weiten Welt der Technik.

  • exklusive Inhalte
  • professionelle Berichterstattung
  • kostenlose Freemium Mitgliedschaft

Newsletter gratis bestellen!