Die Sieger bei der Fabrik des Jahres/GEO 2010: Roto Frank, Bad Mergentheim (Gesamtsieger), Bosch

Die Sieger bei der Fabrik des Jahres/GEO 2010: Roto Frank, Bad Mergentheim (Gesamtsieger), Bosch Siemens Hausgeräte, Nauen (GEO), Takata Petri, Harting, Rohde & Schwarz, Brose, Leoni Bordnetzsysteme und Henkel (Logos: von den Siegerfirmen)

Die Sieger bei der Fabrik des Jahres/GEO 2010 haben sich aktiv und flexibel an die wirtschaftliche Situation angepasst.

Gunnar Knüpffer
MÜNCHEN. Sie haben sich aktiv und flexibel an die veränderten Bedingungen angepasst und damit die Krise bewältigt. Die Sieger des  Benchmarks Fabrik des Jahres/GEO von Produktion und A.T. Kearney kommen auf Grund ihrer Agilität mit einer gestärkten Wettbewerbsposition aus der Krise heraus. So hat die Fabrik des Jahres 2009, Roto Frank in Bad Mergentheim, „eine agile Auftragsfertigung kombiniert mit flexiblen Mitarbeiterstrukturen und -Modellen, um in „Echtzeit“ auf  Nachfrageschwankungen reagieren zu können“, wie der Beirat des Benchmarks in seiner Begründung sagte. „Der Hersteller von Beschlägen und Wohndachfenstern legt seinen Fokus auf operative Effizienz, gefördert durch das Freistellen von Prozessverbesserern sowie kontinuierliches Auswerten von Durchlauf- und Stillstandszeiten.“
Von der Krise wurden die Sieger unterschiedlich hart getroffen. „Die Auswirkung im Bereich Haushaltsgeräte war schon deutlich“, sagte Dr. Bernd Schmidt, der bei A.T. Kearney die Auswertung beim Wettbewerb verantwortet. In diesen Bereich fällt der Sieger des Preises Gobal Excellence in Operation, Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) in Nauen. „BSH zeichnet sich durch eine über Jahre stetige, kontinuierliche Verbesserung aus“, sagte Dr. Schmidt. „Dazu kommt eine stark wertorientierte Unternehmensführung, die sich in hoher Wertschöpfung pro Mitarbeiter und einer 2009 signifikanten Steigerung des Economic Value Added (EVA) manifestiert.“
Weniger von der Krise betroffen war der Konsumgüterbereich, dem der Sieger in der Kategorie ‚Hervorragende Ressourceneffizienz‘, Henkel in Wassertrüdingen, angehört. Dort wurde beispielsweise der Gas- und Stromverbrauch um über 38 % beziehungsweise 31% reduziert.
Heftig ausgewirkt hatte sich die Krise im Automobilbereich, wozu der Sieger in der Kategorie ‚Hervorragendes Qualitätsmanagement‘ Brose in Sindelfingen gehört. Dieser siegte durch „vorbildliche Verbesserungen der Qualität mit Einbindung aller Mitarbeiter und durch den konsequenten Einsatz von automatisierten Kontrollen“.
Die weiteren Kategorie-Sieger bei der Fabrik des Jahres/GEO 2010 :

Hervorragende Montage: Takata Petri, Elterlein
Hervorragende Großserienfertigung: Harting KGaA, Espelkamp
Hervorragende Kleinserienfertigung: Rohde & Schwarz, Teisnach
Hervorragende Produktion in EU-Beitrittsländern: Leoni Bordnetzsysteme,  Jud. Bistrita-Nasaud (Rumänien)