Gemba Research aus Seattle und das Kaizen-Institute aus Zug in der Schweiz haben ihre Kräfte vereint. Durch die Fusion der beiden Lean-Beratungsunternehmen bildet sich  die Kaizen Institute Consulting Group (KICG).

Gunnar Knüpffer

BAD HOMBURG. Die KICG wird ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen für Training und Lean-Consulting weltweit anbieten. Beide Firmen unterstützen ihre Kunden seit  Jahrzehnten dabei, Kaizen, das Toyota Production System und auf Kaizen basierende Strategien einzuführen. Dafür wurde ein breites Spektrum an Methoden entwickelt, um den sogenannten „kulturellen Wandel“ in einem Unternehmen zu erreichen. Dazu zählen Kaizen-Rundgänge in den besten Firmen, Kaizen-Zertifizierungs-Kurse, Online-Schulungen für das gesamte Portfolio der Lean- und CI-Methoden (Continuous Improvement), Unternehmensbewertung/- diagnose sowie die Anwendung von Lean-Management-Systemen in den Bereichen Produktion, Transport, Dienstleistung, Einzelhandel, Bildung, Regierung, Bankwesen, und Gesundheit. „Der Zusammenschluss ermöglicht es uns, unsere Kunden in allen Schlüssel- und Entwicklungsmärkten mit lokalem Expertenwissen zu versorgen“, meint Bud H. Cox, Präsident der KICG. Bis Ende des Jahres soll die Zahl der Niederlassungen von 25 auf 30 ansteigen. „Durch Synergien können wir unsere Kunden in neuen Regionen und zusätzlichen Bereichen optimal beraten.“