Der US-Chiphersteller Intel übernimmt die McAfee Inc für rund 7,68 Mrd Dollar. Je Aktie des Herstellers von Antivirus- und Computersicherheitssoftware zahle Intel 48 Dollar.
SANTA CLARA (Dow Jones/ilk). McAfee habe in den vergangenen Jahren jeweils zweistellige Wachstumsraten erzielt und im vergangenen Jahr eine Bruttomarge von nahezu 80% erzielt, begründete Intel den Aufschlag von 62% auf den Schlusskurs vom Mittwoch. In Zukunft würden immer mehr Autos, medizinische Geräte, Fernseher etc über eine Internet-Anbindung verfügen, womit die Nachfrage nach Software zum Schutz vor Virusattacken steigen werde.

Der Kauf von McAfee werde das Ergebnis von Intel auf GAAP-Basis im ersten Jahr leicht belasten und sich im zweiten Jahr des Zusammenschlusses kaum auswirken. Bereinigt um bestimmte Sonderposten werde die Transaktion bereits im ersten Jahr leicht zum Intel-Ergebnis beitragen und in den Folgejahren besser werden.

McAfee zählt den Angaben zufolge rund 6.100 Beschäftigte weltweit. Nach der Übernahme, die unter anderem noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung und der Zustimmung durch die McAfee-Aktionäre steht, werde McAfee Teil der Software und Dienstleistungssparte von Intel.