Zwick Video-Extensometer berührungslose Messung

Dank der berührungslosen Messung, nimmt das System keinen Einfluss auf die Werkstoffkennwerte. Zwick

Für sichere Prüfergebnisse gelten folgende Kriterien: Sie müssen genau, wiederholbar, vergleichbar und nachvollziehbar sein. Der videoXtens HP erfüllt sie alle vier. Dank der genauen Messung ist er nicht nur für die Genauigkeitsklasse 0,5 nach ISO 9513 geeignet, sondern auch für die höheren Anforderungen der ISO 527-1 (Bestimmung des Zugmoduls). Nach ISO 527 ist nur die Genauigkeitslasse 1 erforderlich; für den speziellen Teil der Zugmodul-Bestimmung gehen die Anforderungen aber deutlich darüber hinaus, denn das Zugmodul wird bei Dehnungen von 0,05% und 0,25% der Ausgangsmesslänge bestimmt.

Laut Norm muss diese Änderung der Messlänge auf 1% genau gemessen werden. Da der Bedienereinfluss auf ein Minimum reduziert ist, wird mit dem videoXtens HP auch die Wiederholbarkeit gewährleistet, da am kalibrierten Messsystem keine Eingriffe des Bedieners an den Komponenten möglich sind. Hinzu kommen die automatische Markenerkennung und automatische Erfassung der Anfangsmesslänge.

Darüber hinaus misst der videoXtens HP vergleichbar, denn der er ist ein Komplettsystem, für den die Hardware-Konfiguration sowie diverse Parameter feststehen. Markier- und Mess-empfehlungen erhöhen die Vergleichbarkeit zusätzlich. Die Nachvollziehbarkeit wird durch Video Capturing realisiert, mit dem die Prüfung für eine spätere Betrachtung aufgenommen werden kann. Die Aufnahme ist bei mit der Messkurve synchronisiert.

Der videoXtens HP beinhaltet zwei Kameras mit hoher Auflösung, deren überlappenden Sichtfelder durch die Zwick Array Technologie zu einem großen Sichtfeld mit hoher Auflösung zusammengefasst werden. Ein Tunnel mit integrierter Beleuchtung minimiert Umgebungseinflüsse und leuchtet die Probe optimal aus.

www.zwick.de