Christian Langer, Lufthansa Technik:

Christian Langer, Lufthansa Technik: "Board zeigt Erfolg der Arbeit." (Bild: Sabine Leikep).

Die Motivation von Mitarbeitern hänge im hohen Maße davon ab, ob sie den Erfolg ihrer eigenen Arbeit sehen können, sagte Christian Langer von Lufthansa Technik auf dem Kaizen Kongress.

Sabine Leikep

STUTTGART (gk). Produktionsplanung basierend auf Verkaufsprognosen halte er für ein Glücksspiel, bei dem man auf Dauer nie gewinnen kann, sagte Bestseller-Autor Massaki Imai auf dem Kaizen-Kongress. Bei der Orientierung am Flow würden Probleme und Engpässe sichtbar. Die Ursachen würden Schritt für Schritt beseitigt. Dazu bedarf es einer regelmäßigen Präsenz der Führungskräfte vor Ort. Wer diesen Weg konsequent gehe, erziele Kosteneinsparungen, weniger Verschwendung, kürzere Durchlaufzeiten, bessere Qualität und motivierte Mitarbeiter. Das sei wichtiger als kurzfristige finanzielle Vorteile.
„Natürlich ist das Ziel hinter allen Lean-Maßnahmen, Kosten zu reduzieren und Durchlaufzeiten zu senken“, sagte der Leiter der zentralen Lean Abteilung der Lufthansa Technik AG in Hamburg, Christian Langer.  „Für den einzelnen Mitarbeiter sind jedoch Geschichten inspirierender als Zahlen.“ Die Motivation von Mitarbeitern hänge im hohen Maße davon ab, ob sie den Erfolg ihrer eigenen Arbeit sehen können.
Für die Wartungsmitarbeiter am Flughafen Frankfurt heißt Erfolg zum Beispiel, dass ein Flugzeug pünktlich starten kann. Nach vielen Gesprächen mit den Mitarbeitern kam jedoch heraus, dass einzelne Mechaniker durch die strikte Trennung der Arbeitsphasen nach Mechanikern, Avionikern und Kabinern gar nicht erfahren, ob der von ihnen gewartete Flieger tatsächlich noch pünktlich seine Reise antreten konnte. Ob der eigene Einsatz von Erfolg gekrönt war, war für die Mitarbeiter nicht ersichtlich. Durch die Einführung von Teamdialogen zu Beginn jeder Schicht und einem Board, an dem jeder Mitarbeiter sehen kann, welche Flugzeuge mit welchem Erfolg gewartet wurden, ist eine Transparenz geschaffen worden, die dem Mitarbeiter klar die Wirkung seiner täglichen Arbeit präsentiert. Mechaniker, Avioniker und Kabiner ziehen nun an einem – sichtbaren – Strang und das Management zieht mit.