Anlage von Franka Emika für Corona-Tests

Anhand der Anlage von Franka Emika für Corona-Tests zeigt sich exemplarisch, wie stark Robotik die Faktoren Schutz und Effizienz erhöhen kann. - Bild: Franka Emika

Zusätzlich wird die Effizienz deutlich gesteigert, was wiederum das Personal entlastet. Exakt diese Grundidee liegt dem Abstrich-Roboter „SR-NOCS“ (= Swab Robot for Naso- and Oropharyngeal Covid-19 Screening) zugrunde, der von der Franka Emika GmbH entwickelt wurde. Er befindet sich in einer rundum abgeschlossenen Kabine mit einem Rahmen aus den besonders leicht zu reinigenden Profilen der Baureihe X von item Industrietechnik. Zwei Plexiglasscheiben trennen den Patienten vom Roboter, der selbstständig Nasen- oder Rachenabstriche für Corona-Tests durchführt.

Der Abstrich-Roboter drückt einen Plastikaufsatz, der nach jedem Test ausgetauscht wird, durch eine Einlassung im Plexiglas. Durch diesen Aufsatz hindurch steckt er ein Wattestäbchen für den Abstrichtest, das ihm von seinem menschlichen Kollegen von der anderen Seite der Kabine angereicht wird. Sowohl für den Nasen- als auch Rachenabstrich gibt der Patient per Fußpedal die Freigabe. Aufgrund eines Tastsinns, der dem menschlichen sogar überlegen ist, geht der Roboter von Franka Emika beim Abstrich äußert behutsam vor.

Mit Robotik effizienter gegen Corona vorgehen

Erleben Sie im Video hautnah, warum Robotik die Effizienz und Sicherheit von Corona-Tests erhöht – und wie die modularen Profile X und ihre geschlossene Form zum Erfolg der Anlage beitragen:

item Blog

Sie möchten über Innovationen rund um die Digitalisierung immer auf dem Laufenden bleiben? Seit 2015 ist der item Blog eine zentrale Anlaufstelle für Entscheider aus der Industrie.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?