KVT Fasteks Schnellbefestiger-Portfolio

Erhältlich sind die Schnellbefestiger in den Werkstoffen Metall (rostfreier Stahl, Stahl verzinkt oder kombiniert) oder Kunststoff (Polyamid/Messing). Montiert werden können die Schnellbefestiger in runden, gestanzten oder gebohrten Löchern. Bild: KVT

KVT-Fastening adressiert mit dem Schnellbefestiger-Portfolio von Fasteks die Anforderungen von Unternehmen, die unterschiedliche Materialien und Oberflächen schnell, prozesssicher und dauerhaft verbinden wollen. Insbesondere in der Klima- und Solartechnik, Elektronik sowie im Bereich Weiße Ware kommt das breite Angebot in Großserien wie auch bei Reparaturen zum Einsatz. Der multifunktionale Aufbau reduziere die Anzahl und damit das Gewicht der verwendeten Komponenten. Darüber hinaus lassen sich etwaige fertigungsbedingte Toleranzen problemlos ausgleichen.

Erhältlich sind sie in den Werkstoffen Metall (rostfreier Stahl, Stahl verzinkt oder kombiniert) oder Kunststoff (Polyamid/Messing). Montiert werden können die Schnellbefestiger in runden, gestanzten oder gebohrten Löchern. Darüber hinaus ist die Anwendung auch in Sacklöchern und weichen Werkstoffen wie Holz oder Gips möglich. Ergänzt wird das Schnellbefestiger-Programm mit weiteren Verbindungsmöglichkeiten, wie etwa Blechmuttern, Clip-Schließsystemen (Federlaschen/Steckbolzen), U-/S-Klammern, Kabel- und Rohrbefestigern, Wellensicherungen, Kunststoffniete und -stopfen sowie Erdungsklammern.

Aufgrund der großen Bandbreite des Fasteks Schnellbefestiger-Portfolios findet sich für jede Anwendungsanforderung das passende Produkt, verspricht KVT. Die Käfigmuttern stehen beispielsweise in unterschiedlichen Ausführungen und Gewindegrößen bereit. Besonderer Wert wurde auf die möglichst komplette Abdeckung der Montagearten und Anwendungsziele gelegt.

Die Fasteks Klipko-Käfigmuttern mit der Möglichkeit zur Montage von außen stehen in den Gewindegrößen M3 bis M12 und aus Materialen wie rostfreiem Stahl, Stahl verzinkt oder in Kombination zur Verfügung. Das Spiel zwischen Mutter und Käfig erlaube einen großen Toleranzausgleich und somit auch einen Einsatz in Langlöchern. Fasteks Klipko kommen insbesondere in den Bereichen Klima- und Solartechnik sowie Elektronik zur Anwendung

Klipko Erdungskäfigmuttern stellen bereits während des Anziehens der Schraube über aufgebogene Laschen einen Kontakt zum darunterliegenden Metallstück her, indem sie eine vorhandene Lack- und Schutzschicht durchdringen. Erhältlich sind sie in der Ausführung nichtrostender Stahl mit einer Stahl verzinkten Mutter sowie in den Gewindegrößen M4 bis M12 (weitere Ausführungen auf Anfrage). Typische Anwendungsgebiete finden sich im Bereich Elektronik/Weiße Ware. Eine weitere Variante der Fasteks Klipk- Käfigmuttern wird von vorne verankert. In Hohlprofilen oder abgekanteten Blechen kann sie nach der Lackierung einfach mit einem Schraubendreher oder schmalem Blechstreifen eingeclipst werden. Darüber hinaus ist sie jederzeit demontier- und wiederverwendbar, so KVT.

Bei erschwerten Bedingungen kommen Käfigmuttern zur Frontmontage (Größe M5 bis M8) oder Blind-Steckmuttern der Serie Stecko (M4 bis M8) zum Einsatz. Ebenfalls für die Blindmontage geeignet, bietet die selbstklemmende Serie Nilko durch die Kombination der Materialien Polyamid und einer Messing-Mutter in den Gewindegrößen M3 bis M6 laut Hersteller eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit sowie Isolierfähigkeit bei elektrischen Anwendungen. Diese Produkte lassen sich schnell in gestanzte oder gebohrte Rundlöcher einsetzen. Abgerundet wird dieser Bereich mit Käfigmuttern zum seitlichen Aufstecken. Sie sind entweder mit schwimmend gelagerter oder fest im Käfig verankerter Mutter sowie mit größerer Auflagefläche erhältlich. Fasteks Stecko und Fasteks Nilko überzeugten durch eine schnelle Montage ohne Hilfswerkzeug, denn das System verankert sich beim Eindrehen der Schraube selbsttätig.