Honeywell, PMA, Vertigo Check & Go Black-Handschuhe, Schnittschutzlevel , Produktion

Zur Serie gehören auch die neuen Vertigo Check & Go Black-Handschuhe, die speziell für Arbeiten in schmutzigen Umgebungen entwickelt wurden. Sie erfüllen die wachsende Nachfrage nach Handschuhen in einer dunklen Farbe mit Schnittschutzlevel 3 beziehungsweise 5. Bild: Honeywell

Honeywell präsentiert eine neue Serie extrem robuster und gleichzeitig leichter Schnittschutzhandschuhe für Anwender in der Automobil-, Instandhaltungs-, Logistik-, Energieversorgungs- sowie Papier- und Glasindustrie. Die neuen Vertigo Check & Go-Handschuhe kombinieren eine Polyethylen-Hochleistungsfaser (HPPE) mit der Check & Go-Farb- und Zifferncodierung zur einfachen optischen Erkennung des Schnittschutzlevels und sorgen daher optimal für Sicherheit, Komfort und Haltbarkeit, so der Hersteller.

Dank der Gestaltung von Vertigo Check & Go können Sicherheitsfachkräfte gewährleisten, dass alle Anwender den passenden Schutz für ihr jeweiliges Schnittverletzungsrisiko erhalten. Die Vertigo Check & Go-Handschuhe sind verstärkt mit der innovativen Spectra-Faser von Honeywell, einer der festesten und leichtesten künstlichen Fasern der Welt, die bisher zum Beispiel für hochfeste Angelschnüre und kugelsichere Schutzwesten verwendet wird.

Zur Serie gehören auch die neuen Vertigo Check & Go Black-Handschuhe, die speziell für Arbeiten in schmutzigen Umgebungen entwickelt wurden. Sie erfüllen die wachsende Nachfrage nach Handschuhen in einer dunklen Farbe mit Schnittschutzlevel 3 beziehungsweise 5. Schnittschutzhandschuhe der Vertigo Check & Go-Serie sind zudem auch mit weißem Trikot erhältlich – mit Polyurethan- (für trockene Umgebungen) oder Nitrilschaum-Beschichtung (für nasse und schmierige Umgebungen) sowie in langer oder kurzer Ausführung.

 „Unser Leitgedanke ist es, Handschuhe herzustellen, die die Produktivität erhalten und sogar steigern“, sagt Stephanie Quilliet, Leiterin des Produktmanagements im Bereich General Safety bei Honeywell Industrial Safety. „Aus unserer Forschung wissen wir, dass die Anwender Schnittschutzhandschuhe häufig zu schwer und zu unbequem finden, um diese zu tragen. Außerdem ist bei weißen Handschuhen in schmutzigen Umgebungen die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie weggeworfen werden, sobald eine Verschmutzung auftritt.“ Dank der langjährigen Erfahrung von Honeywell in der Entwicklung und Herstellung von Schnittschutzhandschuhen sowie der Nutzung der innovativen schwarzen Spectra-Faser ist es jetzt möglich, Anwendern in der Industrie den Schutz, den Komfort und die Haltbarkeit zu bieten, die sie für ihre Aufgaben in anspruchsvollen Industrieumgebungen benötigen, heißt es zudem.