Euchner,Sicherheitsschalter ,CEM-C40,  Elektro-Haftmaget ,integrierter Auswertelektronik ,M12 , Produktion

Der Sicherheitsschalter CEM-C40 kommt ideal bei Anwendungen zum Einsatz, bei denen eine Zuhaltung für den Prozessschutz erforderlich ist. Sein Elektro-Haftmagnet erreicht eine Zuhaltekraft von 600 N. Bild: Euchner

Den neuen transpondercodierten Euchner-Sicherheitsschalter CEM-C40 mit Elektro-Haftmaget und integrierter Auswertelektronik ist ab sofort mit M12-Stecker für den einfachen Anschluss an dezentrale Peripheriegeräte sowie für den Betrieb als Einzelgerät erhältlich. Seinen Einsatz findet der CEM bei Anwendungen, bei denen eine Zuhaltung für den Prozessschutz erforderlich ist. Der Elektro-Haftmagnet erreicht eine Zuhaltekraft von 600 N und ist zusätzlich mit einer dreistufigen Haftkrafteinstellung ausgestattet.

Für die Diagnose bietet der CEM-C40 unterschiedliche Möglichkeiten. Neben einer detaillierten Auswertung über Meldesignale in der Steuerung, verfügt er über 2 x 4 LEDs im Gehäuse, die aus allen Richtungen gut sichtbar sind und alle wichtigen Informationen über den Status des Geräts anzeigen. Der CEM-C40 erreicht die Kategorie 4/PL e nach EN ISO 13849-1 und erfüllt die Anforderung der EN ISO 14119 nach einem hochcodierten Sicherheitsschalter.