Solarworld-Fabrik im sächsischen Freiberg: An dem Standort setzt Solarworld ältere

Solarworld-Fabrik im sächsischen Freiberg: An dem Standort setzt Solarworld ältere Produktionsanlagen außer Betrieb und ersetzt sie durch neue Anlagen (Bild: Solarworld).

BONN (Dow Jones)–Am deutschen Standort Freiberg werden ältere Produktionsanlagen außer Betrieb genommen und durch die aufgebauten neue Anlagen ersetzt. Drei Viertel der zur Umstellung eingesetzten Leiharbeiter werden damit nicht mehr benötigt. Entlassungen fester Mitarbeiter werde es jedoch nicht geben, heißt es vom Unternehmen. Die anvisierten Kosteneinsparungen seien in der bisherigen Ergebnisplanung bereits enthalten.

Erst im Juni hatte Solarworld die Produktion ganz auf Deutschland und die USA umgestellt und ihre Anteile an einem Gemeinschaftsunternehmen zur Fertigung von Solarmodulen in Südkorea verkauft.