Mit der neuen Antriebsfamilie BXT erweitert Faulhaber die Grenzen des Machbaren bei kritischem Bauraum. Bei Durchmessern von 22, 32 und 42 mm und einer Länge von 14, 16 und 21 mm sind die Motoren sehr kompakt und erreichen durch ihre innovative Wicklungstechnik Dauerdrehmomente von bis zu 134 mNm und Leistungen bis 100 W.

Mit der neuen Antriebsfamilie BXT erweitert Faulhaber die Grenzen des Machbaren bei kritischem Bauraum. - Bild: Faulhaber

Faulhaber setzt mit der Markteinführung der flachen bürstenlosen DC-Motorenfamilie Faulhaber BXT neue Maßstäbe im Bereich der Außenläufer-Hochleistungsantriebe mit genuteter Wicklung.

Dank innovativer Wickeltechnik und optimierter Auslegung sind die Motoren nur 14, 16 und 21 mm lang, liefern aber Drehmomente bis 134 mNm bei einem Durchmesser von 22 mm, 32 mm bzw. 42 mm.

Sie sind für eine Dauerausgangsleistung von bis zu 100 W ausgelegt und übertreffen damit die Maßstäbe dieser Antriebsklasse deutlich, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Drehmoment zu Länge, Volumen und Gewicht, was Anwendungen bei beengten Platzverhältnissen zugutekommt.

Die neue Baureihe ist standardmäßig mit digitalen Hallsensoren ausgestattet. Sie ist ausgelegt für Drehzahlen bis 10.000 U/min und lässt sich mit verschiedenen Getrieben, Encodern, Bremsen und Steuerungen aus dem Faulhaber Programm kombinieren.

Faulhaber ist auf Modifikationen an den mechanischen und elektrischen Schnittstellen der Motoren spezialisiert und kann so Lösungen anbieten, die für jede Anwendung individuell konfiguriert sind. Die Motoren verfügen standardmäßig über Einzellitzen und bieten damit eine flexible elektrische Schnittstelle mit mehreren Industriesteckverbindern.