Masdar PV steigert Wirkungsgrad ihrer a-Si Dünnschicht-Solarmodule auf 7,4 %.

ICHTERSHAUSEN (sp).   Masdar PV, Hersteller großflächiger Dünnschicht-Solarmodule, hat den Wirkungsgrad ihrer Solarmodule, basierend auf dem Halbleiter amorphes Silizium (a-Si), auf 7,4 % verbessert. Das Prozess-Know-How des Herstellers sei die Hauptursache für diese Steigerung; es seien zusätzlich bzw. optimierte Produktionsschritte und verbesserte Qualitätsprüfungen eingeführt worden. “Der deutliche Sprung bei den Wirkungsgraden ist uns gelungen, da wir von Beginn an konsequent auf eine Optimierung der Produktionslinie an die Marktbedürfnisse gesetzt haben. Maßgeblich war dabei die Arbeit unseres Kompetenz-Teams und wir sehen für die Zukunft die Möglichkeit, die Wirkungsgrade unserer Module noch weiter zu erhöhen”, erläutert Dr. Harald Bloeß, Manager Engineering/Transfer bei Masdar PV.

Die Module von Masdar PV eignen sich besonders für den Einsatz in Freiflächen- und Aufdachanlagen.