BMW's erstes Elektroauto: Der i3.

BMW's erstes Elektroauto: Der i3. - Bild: BMW

Das berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Außerdem hat Vorstandschef Harald Krüger das Ziel ausgegeben, den Absatz von elektrifizierten Automodellen jedes Jahr um mindestens 30 Prozent zu steigern. Einen offiziellen Kommentar des Unternehmens dazu gab es nicht.

Die Nachricht kam kurz vor einem weiteren "Autogipfel" der Hersteller mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Spitzen der großen Koalition im Berliner Kanzleramt. BMW fordert von der Politik wie andere Autobauer auch eine bessere Förderung elektrischer Autoantriebe. Ebenso wie Daimler, aber im Gegensatz zu VW, will BMW sich nicht ausschließlich auf Elektromotoren mit Batteriebetrieb konzentrieren.

BMW und Daimler haben ihre Stärken insbesondere bei schweren Luxuskarossen und SUVs, einen großen Teil der Elektrostrategie macht bei BMW daher auch der aufladbare Hybrid-Mischantrieb aus Elektro- und Verbrennermotor aus, der für schwere Autos noch eine deutlich größere Reichweite bietet.

E-Autos: Das sind die wichtigsten Absatzmärkte

Bild: Pixabay

Die weltweite Nachfrage nach E-Autos ist 2018 um 2,1 Millionen Einheiten gestiegen im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland bleibt die Nachfrage jedoch weiterhin unterdurchschnittlich. Welche Absatzmärkte am wichtigsten sind zeigt dieses Ranking.