Nachhaltigkeitsbeauftragter der Weidmüller Gruppe. Auf dem TOP-Industrie-Forum erläutert er, wie Energieeffizienz zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen kann.

Seit 2012 ist Eberhard Niggemann Nachhaltigkeitsbeauftragter der Weidmüller Gruppe. Auf dem TOP-Industrie-Forum erläutert er, wie Energieeffizienz zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen kann. - Bild: Weidmüller

Wandel hat immer auch etwas mit Unsicherheit zu tun. Man weiß nicht genau, was auf einen zukommt, erklärt Dr. Eberhard Niggemann. Sein Credo: Mitarbeiter sollen Veränderungen angstfrei bewältigen und vor allem aktiv mitgestalten. Dafür arbeitet er als Leiter der Weidmüller Akademie.

In ihr hat die gleichnamige, auf Industrial Connectivity, Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen spezialisierte Unternehmensgruppe seit 2003 ihre Weiterbildungs- und Entwicklungsaktivitäten gebündelt: Personalentwicklung, Aus- und Weiterbildung, Trainings-Center, Netzwerke und Neue Technologien sowie eine Schülerakademie. Seit 2011 gibt es die Weidmüller Academie Asia.

Seit 2009 wurde an einem ein Energiemanagement-System gearbeitet. Es entstand unter anderem ein „intelligentes Energiemonitoring“, das sich bereits seit 2012 in der Praxis bewährt. Auf Grundlage der erhobenen Daten werden Auswertungstools aufgebaut, die dabei helfen, Lastspitzen zu optimieren, unnötigen Stand-by-Betrieb zu vermeiden, den optimalen Wartungszeitpunkt zu finden. Im Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens nimmt das Konzept eine zentrale Funktion ein.

Darauf aufbauend hat Weidmüller wiederum ein Geschäftsmodell entwickelt und bietet Hardware, Software und Beratung zur nachhaltigen Energieoptimierung an.

Eberhard Niggemann ist promovierter Chemiker und Chemietechniker (Universität Paderborn). Nach anschließender Grundlagenforschung auf dem Gebiet der „Flüssigkristalline-Strukturen“ war er sechs Jahre Entwicklungsleiter NiMH-Batteriesysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge bei VARTA. 1999 kam er zu Weidmüller; zunächst als Leiter Betriebsmittelbau/Verfahrenstechnik und als Geschäftsführer der Werkzeugbautochter Rawela in Tschechien. Seit 2012 ist Eberhard Niggemann auch Nachhaltigkeitsbeauftragter der Gruppe.

TOP-Industrie-Forum: "Das nachhaltige Unternehmen: Zwischen Ökonomie und Ökologie"

Gastgeber & Ort: Pöppelmann GmbH & Co. KG, Lohne (Oldenburg)

Termin: Mittwoch 24. und Donnerstag 25. Oktober 2018

Das erwartet Sie:

Von den Besten lernen: Lernen Sie von Top-Sprechern, u.a. von Daimler, Weidmüller und Phoenix Contact, wie Sie durch nachhaltige Produktion Ihre Kosten senken.

Erleben, Verstehen, Anwenden: Bei der XXL-Werksführung können Sie sich mit Pöppelmann-CEO Torsten Ratzmann persönlich austauschen und so verstehen, wie Sie durch ressourcenschonendes Management Ihr Image positiv beeinflussen.

Blick über den Tellerrand: Ein Thema – mehrere Branchen: Sie lernen anhand von Best Practices u.a. aus Kunststoffverarbeitung, Maschinenbau, Elektronik- und Automobilindustrie, wie Sie Lieferketten nachhaltig gestalten und so Ihren Unternehmenswert steigern.

Informieren Sie sich jetzt und machen Sie Nachhaltigkeit zum Vorteil für Ihr Unternehmen!