Der Flugzeugbauer Airbus hat in den USA Patente für einen neuen Superflieger angemeldet, der

Der Flugzeugbauer Airbus hat in den USA Patente für einen neuen Superflieger angemeldet, der rund 5.000 Kilometer in der Stunde fliegen soll. – Bild: Airbus/USPTO

Der Flugzeugbauer Airbus hat einem Medienbericht zufolge in den USA Patente für einen neuen Superflieger angemeldet, der rund 5.000 Kilometer in der Stunde fliegen soll.

Damit wäre die Transatlantikstrecke von London nach New York in gut einer Stunde zu bewältigen.

Wie die britische Zeitung „The Guardian“ berichtete, will Airbus die extrem hohe Geschwindigkeit durch den Einsatz verschiedener Motoren erreichen. Beim Startvorgang soll der Superflieger mit Triebwerken abheben, die unter den Flügeln angebracht sind.

Per Raketenantrieb steigt er anschließend auf seine Flughöhe von rund 30 Kilometern. Dort geht es dann mit viereinhalbfacher Schallgeschwindigkeit weiter. Am Ziel landet der Flieger wieder mit den Triebwerken.

Superflieger nur für VIPs und Geschäftsleute?

Im neuen Flieger sollen 20 Passagiere mitfliegen können. Laut Airbus wäre der neue Jet vor allem für VIPs und Geschäftsleute interessant.

Doch ob dieser Superfieger jemals entwickelt und gebaut werden wird, ist nicht sicher. Der Flugzeugbauer reicht jährlich Hunderte von Patenten ein, bei vielen bleibt es bei Studien zu Forschungszwecken.

Airbus/The Guardian/Guido Kruschke