In der Logistik benötigen industrielle Großprojekte auch große Maschinen. Dabei erreichen riesige Raupenkrane schwindelerregende Höhen. Verrückt: Die Mobilkrane lassen sich für ihren Transport zum Einsatzort in vergleichsweise kleine Einzelteile zerlegen.

Der Raupenkran Liebherr LR 13000 überragt den höchsten Kirchturm der Welt – das Ulmer Münster (162 m hoch) – um ganze 86 m. Er ist damit der größte Mobilkran der Welt. Unvorstellbar: Durch die Kombination des 120 m langen Hauptmastes mit der 126 m langen Wippspitze erreicht das monströse Gittermastsystem stolze 246 m. „Der Kran lässt sich vor Ort aus mehreren Einzelteilen in Nullkommanichts aufbauen und ist sofort einsatzbereit“, erklärt Thorsten Muschler von Maschinensucher.de, einem Online-Marktplatz für stationäre Gebrauchtmaschinen. Unglaublich: Das Ungeheuer kann bei einem Eigengewicht von etwas über 600 Tonnen bis zu 3 000 Tonnen Ballast befördern – mehr als 100 große LKW. Damit ist er der größte Riesenraupenkran der Welt.

Dafür sind so große Krane gemacht

  • Liebherr LR 13000
    Der LR 13000 ist der weltweit stärkste Raupenkran konventioneller Bauart. Ein wichtiger Einsatzbereich ist der Kraftwerksbau. Insbesondere bei Kraftwerken der neuesten Generation wird das Heben extremer Stückgewichte gefordert. Auch in Raffinerien besteht die Anforderung, Industrie-Kolonnen mit 1 500 t Gewicht und 100 m Länge aufzustellen. Der LR 13000 ist der einzige Raupenkran dieser Größenklasse, der auch ohne Derrickballast arbeiten kann. Ermöglicht wird dies durch einen äußerst tragfähigen Drehkranz, den Liebherr selbst entwickelt und fertigt.
  • Liebherr LR 11000
    Mit vielen Auslegervarianten, unter anderem dem starken Parallelausleger PowerBoom, deckt der LR 11000 ein breites Einsatzspektrum ab. Er kann auch bei beengten Verhältnissen, beispielsweise in Raffinerien, eingesetzt werden. Zudem wurde auf ein wirtschaftliches Transportkonzept geachtet.
  • Demag CC8800-1 / Twin
    Der Demag CC 8800-1 hat eine Tragfähigkeit von 1 600 t. Erstmals wurde 2007 ein CC 8800-1 durch Zusatzkomponenten zu einem CC 8800-1 Twin mit einer Tragfähigkeit von 3 200 t erweitert. Dabei sind zwei Systeme, deren Masten mehrfach durch Querstreben verbunden sind, auf einer Grundplatte montiert. Keine Komponente ist breiter als 3,5 m und die Transportgewichte nahezu aller Komponenten liegen unter 40 t. Die Länge des Hauptauslegers beträgt 117 m. Mit einem wippbaren Hilfsausleger ergibt sich eine maximale Hakenhöhe von 235 m.
  • Demag CC 6800
    Auch der CC 6800 ist für einen einfachen Transport und schnellen Aufbau konzipiert: Mit Komponenten, die für eine Transportbreite von 3 bis 3,5 m und ein Transportgewicht zwischen 15 und 70 t dimensioniert sind, lässt sich dieser Kran kosteneffizient an jeden Ort der Welt transportieren.

Fahrbares Ungetüm für hohe Lasten

Ein konkretes Beispiel für einen Einsatz eines Raupenkrans soll am Demag CC 8800-1 aufgezeigt werden. So gibt es in Saudi-Arabien ganz spezielle Anforderungen an Anlagen für die Ölindustrie. Unternehmen, wie die in Dammam ansässige Gulf Haulage Heavy Lift (GHHL), die sich auf Sondertransporte und Schwerlasthübe spezialisiert haben, müssen jederzeit in der Lage sein, sich schnell auf anspruchsvolle Projekte einzustellen und die erforderlichen Geräte zum Bau beziehungsweise zur Sanierung von Ölraffinerien zur Verfügung stellen zu können. Saudi Aramco ist der erste Erdölkonzern, der an seinem Standort Yanbu im Königreich Saudi-Arabien eine den Umweltrichtlinien entsprechende Hochfackel mit einer Höhe von 200 Metern errichtet hat. Mit den Schwerlasthüben für die zwischen 21 und 104 Tonnen schweren modularen Segmente wurde die Firma GHHL beauftragt.

Hohe Tragkraft des Fahrzeugs

Bereits Größe und Gewicht der Segmente machten das Projekt zu einer wahren Herausforderung. Das Projekt ließ zudem nur einen geringen Bodendruck von 12 Tonnen pro Quadratmeter für den Aufbau der Auslegerkonfiguration des Krans so­wie für das Heben der Fackelsegmente zu. „Der CC 8800-1 verfügt über Raupenbreiten von zwei Metern sowie über eine Spurbreite von 10,5 Metern, wodurch das Gewicht auf eine große Fläche verteilt wird. So wird das Heben derart schwerer Lasten überhaupt erst möglich“, berichtet Christian Kassner, Senior Sales Manager bei Demag. Die große Spurbreite sowie der Einsatz einer hochbelastbaren, fünf Meter langen, 2,8 Meter breiten und 36 cm dicken Stahlmatte half den Mitarbeitern von GHHL, die Bodendruckvorgaben zu erfüllen.

Raupenkrane

Erfordert ein Auftrag eine außergewöhnlich große und leistungsstarke Maschine, sollte ein Raupenkran in Betracht gezogen werden. Diese Krane verfügen über mehr Tragfähigkeit als andere Krantypen und bleiben auch unter schwerer Last unübertroffen manövrierfähig. Trotz ihrer Größe lassen sich Raupenkrane einfach transportieren und, einmal vor Ort, in kurzer Zeit aufbauen.

Mobile Krane mit hoher Traglast

Dennoch lässt sich solch ein Kran zum Einsatzort transportieren. „Für den Transport des Raupenkrans benötigten wir sieben Schwerlastanhänger, 12 Tieflader und 25 Flachbettauf­lieger mit einer Ladefläche von 12 Metern Länge“, erklärt Sanjay Pachisia, General Manager von GHHL. Als Serienprodukt entwickelt, wird der Terex CC 8800-1 Raupenkran mit einer Tragfähigkeit von 1 600 Tonnen in einem standardisierten Produktionsprozess gefertigt – einfacher Transport, Aufbau und Wartung werden schon bei der Konzeption berücksichtigt. „Die einzelnen Komponenten sind nicht breiter als 3,5 Meter und wiegen zumeist weniger als 40 Tonnen“, fügt Kassner hinzu.

Die größten Krane im Film