China

Egal, ob Kuka und Midea,Siemens und Alibaba, JAC und VW oder Bosch und NIO - Kooperationen mit chinesischen Unternehmen stehen aktuell hoch im Kurs. Nachvollziehbar, denn der chinesische Drache ist auf dem Sprung, dem amerikanischen Adler oder asiatischen Tigern den Rang in Sachen Handelspartnerschaft vollends abzulaufen. Doch bleibt die Angst, bei einer solchen Partnerschaft das eigene Wissen preis zugeben. Zu präsent sind in vielen Köpfen noch die teils spektakulären Plagiats-Fälle der Vergangenheit.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?