China
| von Stefan Weinzierl

Egal, ob Kuka und Midea,Siemens und Alibaba, JAC und VW oder Bosch und NIO - Kooperationen mit chinesischen Unternehmen stehen aktuell hoch im Kurs. Nachvollziehbar, denn der chinesische Drache ist auf dem Sprung, dem amerikanischen Adler oder asiatischen Tigern den Rang in Sachen Handelspartnerschaft vollends abzulaufen. Doch bleibt die Angst, bei einer solchen Partnerschaft das eigene Wissen preis zugeben. Zu präsent sind in vielen Köpfen noch die teils spektakulären Plagiats-Fälle der Vergangenheit.