Drohne,Logistik,Intralogistik,Audi

Bei Audi läuft ein Testprogramm, bei dem Drohnen Teile innerhalb einer Halle an ihren Bestimmungsort bringen. - Bild: Audi

| von Stefan Weinzierl
Aktualisiert am: 12. Dez. 2017

In der A3-/Q2-Produktion von Audi brummen die fliegenden Helferlein bereits auf einer definierte Versuchsstrecke durch die Fabrik. Die Wege der elektrisch angetriebenen UAV (unmanned aerial vehicles) führte dabei größtenteils geradeaus durch die Halle, biegen aber mal ab. Bisher hat man gute Erfahrungen mit den Drohnen innerhalb der Fabrik: Die eingesetzten Fluggeräte – mit vier aus Sicherheitsgründen eingehausten Rotoren – führten die zuvor programmierten Flugmanöver ohne Probleme durch.

Doch noch nicht alle Fragen sind abschließend und für alle Beteiligten befriedigend geklärt: Aktive und passive Sicherheit, Traglast, Flugzeiten - noch besteht viel Forschungsbedarf. Unser Kollege Dietmar Poll beleuchtet das Thema exklusiv in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitung Produktion.