Elektromobilität und Leichtbau gehen Hand in Hand. Unter diesem Gesichtspunkt ist der Einstieg von

Elektromobilität und Leichtbau gehen Hand in Hand. Unter diesem Gesichtspunkt ist der Einstieg von BMW bei SGL nur konsequent (Bild: SGL).

MÜNCHEN (Dow Jones/ks)–Finanzielle Details wurden nicht genannt. Einen Sitz im Aufsichtsrat der SGL Carbon SE strebt BMW “aus heutiger Sicht” nicht an. BMW will damit die Ausrichtung auf das Thema Leichtbau und den Einsatz von carbonfaserverstärkten Kunststoffen im Automobilbau stärken. “Das Thema Leichtbau spielt in der Automobilindustrie zukünftig eine immer größere Rolle. Die Beteiligung an der SGL Group ist ein konsequenter Schritt, um die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit zu untermauern”, sagte Finanzvorstand Friedrich Eichiner. BMW und SGL betreiben bereits ein Gemeinschaftsunternehmen in den USA.

Über einen Einstieg bei BMW war schon seit längerem spekuliert worden. Die BMW-Großaktionären Susanne Klatten ist über ihr Investmentvehikel Skion bereits mit 29% an SGL beteiligt. Ein weiteres großes Aktienpaket hält Volkswagen: Die Wolfsburger verfügen über 10% der SGL-Anteile.