Bei der Firma Kaltenbach findet vom 9. bis 13. Mai zum 8ten Mal die internationale Branchenmesse IPS

Bei der Firma Kaltenbach findet vom 9. bis 13. Mai zum 8ten Mal die internationale Branchenmesse IPS statt. Bild: Kaltenbach

LÖRRACH (buc). Auf über 3000 qm Ausstellungsfläche präsentieren 38 Partnerfirmen an den fünf Messetagen der IPS ihre Innovationen für die Bereiche Stahlbau und Stahlhandel. Hier bei Kaltenbach in Lörrach trifft sich die Stahl-Branche aus der ganzen Welt und schafft sich einen Überblick über die neuesten Trends – von innovativen Softwarelösungen über die Bearbeitung von Blechen, Rohren und Profilen bis hin zur Oberflächenbearbeitung und Lagereinrichtungen, heißt es.

Neben Vertretern der wichtigsten Stahlverbände erwartet das Unternehmen über 2500 internationale Besucher aus mehr als 40 Ländern.  Das Motto der diesjährigen Veranstaltung heißt: We know How: Logistic Process Control – kurz LPC – ein Thema, das die Branchen Stahlbau und Stahlhandel die nächsten Jahre beschäftigen wird.

Dabei geht es um die Schlüsselfragen: Wie kommen das richtige Material und die dazugehörigen Informationen zur richtigen Zeit an den richtigen Ort und wie, wann und wohin werden die aktuellen Prozessdaten zurückgemeldet? LPC birgt durch seine automatische Fertigungssteuerung ein enormes Potential zur Effizienzsteigerung in der kompletten Stahlbearbeitung.

Über die gesamte Prozesskette können sich die Besucher im neuen Kaltenbach Technology-Center ein Bild machen, sagt das Unternehmen. Noch mehr Live-Demonstrationen bieten Praxis-Touren zu führenden Stahlhändlern und Stahlbauern aus der Region, die einen Blick hinter die Kulissen erlauben.