Gildemeister wird nun offiziell zur "DMG Mori Seiki Aktiengesellschaft", Mori Seiki will sich

Gildemeister wird nun offiziell zur "DMG Mori Seiki Aktiengesellschaft", Mori Seiki will sich demnächst in "DMG Mori Seiki Co, Ltd." umbenennen (Bild: Gildemeister).

(Dow Jones/ks). Gildemeister hatte im März 2013 ein Cooperation Agreement mit seinem Kooperationspartner Mori Seiki unterzeichnet, um die vertrauensvolle Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen zu vertiefen. Die Vereinbarung sieht unter anderem die Anpassung der Firmennamen beider Unternehmen an den bereits etablierten gemeinsamen Markenauftritt vor: Die Hauptversammlung von Gildemeister hat dem nun mit 94,09% zugestimmt. Mori Seiki beabsichtigt, die Änderung des Firmennamens ihrer Hauptversammlung am 17. Juni 2013 vorzulegen: Die Mori Seiki Co., Ltd. soll die Firmierung DMG Mori Seiki Co., Ltd. annehmen. Sobald dieser Beschluss gefasst ist und die im Cooperation Agreement vorgesehenen Kapitalerhöhungen der Gildemeister Aktiengesellschaft durchgeführt sind, werden die Änderung der Satzung sowie die Eintragung in das Handelsregister angemeldet.

Darüber hinaus wählte der Aufsichtsrat des Unternehmens Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner (48) zu seinem Vorsitzenden. Klinkner tritt die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden Hans Henning Offen an, der dem Gremium weiterhin angehören wird.

Der neu gewählte Aufsichtsrat der Gildemeister Aktiengesellschaft setzt sich aus zwölf Mitgliedern zusammen: Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner ist bereits seit April 2012 Mitglied des Aufsichtsrats. Zu den wiedergewählten Vertretern der Kapitalseite gehören auch Prof. Dr. Edgar Ernst, Dr.-Ing. Masahiko Mori, Ulrich Hocker und Hans Henning Offen. Neues Mitglied ist Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena. Prof. Dr.-Ing. Denkena ist Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) am Produktionstechnischen Zentrum der Leibniz Universität Hannover. Als Vertreter der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat wurden am 5. März 2013 wiedergewählt: Dr. Konstanze Kurz, Mario Krainhöfner und Matthias Pfuhl; neue Mitglieder sind Dietmar Jansen, Hermann Lochbihler und Peter Reinoß.